Kanzlei.org - laufend gut beraten
Hier könnte IHRE Werbung stehen!

Reportagen

allgemeiner Hinweis

Für alle Fotos, egal ob einzeln oder in einer Galerie, gilt: sie lassen sich durch Mausklick vergrößern.

Meldung von Montag, 23. Mai 2016:

33. Berliner Frauenlauf

Franzi Reng auf der Strecke

Der Startschuss ist gefallen

Glückliche Siegerin

Siegerinnen-Ehrung 10km

Die Vierte Victoria Brandt auf den letzten Metern

Luisa Boschan läuft auf Rang 5

Mayada Al-Sayad

Verfolgerinnen-Gruppe nach knapp 4km

Das Feld ist unterwegs

Gespannte Zuschauer

Luisa Boschan mit ihrem Trainer Sebastian Strempler

Der Führungs-Radfahrer Franz Feddema macht sich bereit.

Franziska Reng dominiert im Tiergarten

Berlin, 21.5.2016 - Bereits zum 33. Mal wurde im Tiergarten, der „grünen Lunge“ Berlins, der größte Frauenlauf Deutschlands ausgetragen. In der Vergangenheit konnten sich hier unter...


Meldung von Sonntag, 22. Mai 2016:

4. Felsenlandlauf Bundenthal

Orgaleiter Martin Stritzinger zieht die Strippen

Die Trailgiraffe war auch dabei

Plaudertasche: Moderator Wolfgang Behr

Da erste Teilnehmerfeld des Tages: die Kids mit ihrer 1 km-Runde

Der Schnellste: Emilio Ohler

Der Zweite am Zeitscanner vom Zeitnahmeteam Baumann: Nico Burkhart

Blick über den Sportplatz

Die älteren Kinder liefen 2 km – hier führen noch Jonathan Sattel (530, später Zweiter) und Hendrik Köhler (517, später Dritter) das Feld an

Robin Seibel (in orange) siegt über 2 km

2 km-Siegerin Jule Stuppi (533)

Zweite Laila Saidi

Die Einsamkeit des Langstreckenläufers

Sieger 11 km Matthias Burkhart

2. M30 Stefan Hartmann

3. M50 Klaus Hirschinger

Sascha Luckow

Reiner Beisel

Der Mann der Frauensiegerin: Yvon Becker

Hinten 3. M30 Andreas Braun, vorne Frank Wieg

Zweite Janika Christmann, hinter ihr Jonas Janzer

Frank Schmidt, Orgachef der Höllenbergtrophy in Spirkelbach

Siegerin Marielle Kuntz

Klaus Burkhart

Lutz Hirselandt: „gehen ist keine Schande“

Dritte Gisela Weishaar

2. W30 Cosima Helbig, vor ihr Oliver Burkhart

3. W40 Birgit Schwarz-Weichhart

1. W50 Elisabeth Wegmann

2. W40 Karina Fröhlich hier noch hinter Alex König

2. W50 Gabriele Rossochowitz

3. W50 Birgit Blim

2. M60 Dieter Spieß

3. W30 Katrin Nicolay….

… läßt den Sieger passieren…

1. W60 Ursula Krieger

Dritter Alexander Barnsteiner

1. MHK Patrick Cappel

3. M40 Marko Martin

2. MHK Janik Lelle

Tobias Gier

Werner Andres

1. M60 Karlheinz Cuntz

Alex Keller im „Labyrinth“

Jüngste Teilnehmerin auf der Langstrecke: die 15jährige Anne Meier

Dieter Meyer

Norbert Hodapp

Sieger Matthias Burkhart

Zweiter Wolfgang Seibel

2. M40 Michael Ohler

Konny und Frank Wingerter haben Spaß

Zielbereich

Traumwetter

Nix für Anfänger

Bundenthal, 22. Mai 2016 – „Die Strecke ist ziemlich verwurschtelt. Man stelle sich vor, es liegt ein großer Felsen im bergigen Wald und jemand wirft einen Wollknäuel drüber und die Fäden legen sich ungeordnet...


Meldung von Samstag, 21. Mai 2016:

1. Lange Laufnacht Karlsruhe

Premiere für die "Lange Laufnacht" oder neu-deutsch: "Runners Track Night"

Bis ins kleinste Detail durchorganisiert von Simon Stützel, Jannik Arbogast, Holger Wlasak, Patrick Scheef, Markus Herkert und Iniatior Günther "Günne" Scheefer

Noch sind die Sitzreihen leer, eine Stunde vor dem ersten Startschuss. Das sollte sich rasch ändern.

Zwei von vielen Helfern der LG Region Karlsruhe, die dafür sorgten, dass die Veranstaltung immer im Zeitplan blieb und sich die 300 Starter, Betreuer und Fans im Carl Kaufmann Station (Beiertheimer Stadion) wohl fühlten.

Eine Delegation aus der Pfalz. Albert Sachs, ein LC Haßloch Urgestein und bei fast jeder Leichtathletikveranstaltung im Umkreis von 100 Kilometern als Zuschauer dabei, mit Fans und Freunden der Läufer Emil Leibrock und Marius Meyfarth.

Einer der vielen Sponsoren. "Der Fußball nimmt uns fast alles weg", sagte Initiator und Moderator Günne Scheefer. Immerhin hat sich RB den Läufern in Karlsruhe angenommen und sponsert nicht nur einen Fußballclub.

Lauffreunde der Region vor dem Start.

Der erste Lauf über 800 Meter ist unterwegs.

In Runde eins ist der Tempomacher Stefan Kohler noch an der Spitze.

Janta Max als Erster der Verfolgergruppe

Alexander Kessler gewinnt holt die Norm für die "Südeutschen" über 800 Meter

Start zu den zweiten 800 Metern

Christoph Uhl als Pacemaker vorne, der Sieger des Laufes, Ayoub Kabriti in Lauerstellung (Startnummer 18)

Liveberichterstattung vom Team "Larasch" mit entsprechender Technik

Sieger Ayoub Kabriti eine Winzigkeit vor Florentin Caesar und Sebstian Schütz

Kabriti Ayoub (LC Breisgau)

Start zum dritten Lauf über 800 Meter

Wer über die doppelte Stadionrunde eine Norm oder Bestzeit laufen möchte, legt bereits alles in einen guten Start

Hier noch an dritter Stelle, der spätere Sieger des Laufs Hannes Braunstein (LG Offenbach)

Hannes Braunstein, Gewinner des dritten Laufs

Günne "nordet" seine Läufer ein

-

-

Der nächste Lauf folgt zugleich

"Larasch-Lauf" mit Startern deren Bestzeiten zwischen 1:57 und 1:54 liegt

Start geglückt

Und wieder eine neue Bestzeit, diesmal von Erik Franz mit 1:54,38 Minuten

Erik Franz (VfL Sindelfingen)

Der erste Lauf mit weiblichen Startern, über 800 Meter

Kathrin Wöhlken auf Bahn sieben wird 2:21,41 Minuten Erste bei den Frauen

Glücksgefühle für die Qualizeit bei Marie Leimbach (MTG Mannheim)

"Sensationell" von 2:20 auf 2:14,09 Minuten verbessert, sie kann es kaum glauben, Marie Leimbach

Aufstellung zu den ersten 1500 Metern

bunte Mischung der Athleten von der "Männerklasse" bis zu U18-Startern

das große Feld vor dem Startschuss

... und jetzt läuft die Uhr

beste Bedingungen für die Läufer

Frederick Unewisse gibt den Takt vor, der spätere Sieger, Marius Meyfarth lauert an neunter Position

Die Verfolgergruppe

Die Zeit läuft

Meyfarth im Schlussspurt, die Uhr fest im Blick

Marius Meyfarth und Emil Leibrock

Jan Anstett. Fast drei Monate Semesterferien. Studiert mit "Scholar Book" in Texas und läuft während der Semesterferien für die LG Region Karlsruhe über 5000 Meter bei den Deutschen Meisterschaften der U20

Der Start über 1500 Meter "Hochzeitsflitzer-Lauf"

Die jungen Frauen gehen auf die Reise

In der ersten Runde

Siegerin Kerstin Hirscher (TG Viktoria Augsburg)

Die beiden Moderatoren des Abends: Anja Jordan und Günther Scheefer kommentieren die Darbietungen der Kunstturn Region Karlsruhe

Die jungen Turnerinnen zeigten ein flottes Programm

Großes Interesse bei den Zuschauern bei den Vorführungen der Spitzenturnerinnen

Auch auf den Händen kann "frau" laufen. Nicht zur Nachahmung empfohlen, wenn man Normen einfangen möchte

Athletenpräsentation mit Patrick Zwicker und Tanja Griesbaum

Organisator Simon Stützel hat alles im Blick

Lokalheldin Melina Tränkle mit Sintayehu Kibebo (Äthiopien) bei der Athletenpräsentation

Holger Körner Pacemaker

Start über 800 Meter CTDI Europe-Lauf

Der Sieger Dennis Biederbick (LG Ahlen) Bestzeit mit 1:49,27 Minuten

Die schnellen Frauen über 800 Meter sind auf der Strecke

Jana Reinert läuft die DM Norm

Patrick Zwicker (LC Rehlingen), der Pfälzer der für einen saarländischen Verein startet und Pascal Kleyer (U20-WM Norm schon abgehakt) von der LG Region Karlsruhe auf dem Weg zum Start

Am Start Patrick Zwicker, Jan Riedel und Sören Ludolph

In Rot Sören Ludolph mit Blick nach vorne

Der "800-Meter-A-Lauf" - einer der vielen TOP-besetzten Läufe

Pascal Kleyer mit Freund und Edelkonkurrenten der gleichen Altersklase U20 Robert Farken (SC Leipzig)

Patrick Zwicker war zufrieden mit seinem Lauf in 1:48,69 Minuten

Start frei für die 1500 Meter mit Alina Reh und den Sujew Zwillingen

Rehs Mähne wird noch einmal durchgeschüttelt, bevor es ernst wird

Elina und Diana Sujeq

Alina Reh

1500 Meter "Scholarbook-Lauf"

im Ziel erstmal ablegen

Christoph Kessler in 3:46,38 Minuten gewinnt auf heimischen Boden

Gruppenbild mit Damen, links die drei "Scheefer"-Frauen, - Ehefrau und Mädels von Initiator Günne Scheefer, dann folgen die drei Platzierten und Christian Beck bei der Siegerehrung des "Landau-Running Company Laufs"

"Gemischter Lauf" über 5000 Meter, die Läufer und Läuferinnen sortieren sich am Start

Tanja Grießbaum (LG Rülzheim - im blauen Trikot) und Melina Tränkle (LG Region Karlsruhe) zwischen den großen "Jungs"

Melina Tränkle

Die Siegerin über 5000 Meter kommt aus Äthiopien und heißt Sintayehu Kibebo, hier mit ihrem Manager Peter Schaffrinski

Einträchtig im Ziel, vorher heißer Kampf um den Sieg: Jannik Arbogast und Toni Riediger

Moderatorin Anja Jordan mit den beiden Schnellsten des Stadtwerke-Ettlingen Laufs über 5000 Metern im Gespräch

Die magische Nacht von Karlsruhe

Karlsruhe, 20. Mai 2016 - Beste Bedingungen herrschten am Freitagabend bei der ersten „Langen Laufnacht“ der LG Region Karlsruhe. Angeboten wurden die Distanzen 800, 1500 und 5000 Meter im Carl...


Meldung von Montag, 16. Mai 2016:

36. BIG25 Berlin

Führungsradfahrer und -auto machen sich bereit

Die Spitze des Feldes kurz nach dem Start

Dennis mehlfeld und Yoann LeNoac'H

Das große Feld ist unterwegs

Das Berliner Olympiastadion

Knapper Zieleinlauf über 10km

10km-Siegerin Debbie Schöneborn

Der 12jährige Stelios Kiniklis

Siegerehrung 10km

10km-Sieger Yoann LeNoac'H

Sieger Bernard Bett auf den letzten Metern

Die Siegerin Viola Jelagat

Die Chearleaders sorgen für Stimmung

Schnellste Halbmarathoni Lilly Lißner

Schnellster Deutscher Dennis Mehlfeld

Erneut ein kenianischer Doppelsieg bei sehr windigen Bedingungen

Berlin, 15.5.2016 - Seit dem Jahr 1981 werden die 25km von Berlin ausgetragen. Damals von den französischen Alliierten ins Leben gerufen, war dieser Lauf der...


Meldung von Sonntag, 15. Mai 2016:

37. Nationaler Abendvolkslauf Ahnatal-Heckershausen

Die 5km-Läufer starten

Der Sieger über 10km: Felix Kaiser (PSV Grün-Weiß Kassel)

Der Bürgermeister Michael Aufenanger in vollem Einsatz

Die Kleinsten präsentieren stolz ihre Medaillen

Wasser wird bei der Wärme dankend entgegengenommen

Zu dritt dem Ziel entgegen

Glücklich und geschafft im Ziel

Mit Dampf um die Kurve!

Erfolgreiche Teilnehmer

Alle müssen noch hinter die Startlinie

Marcel Krug (links) und Martin Busch nach erfolgreichem Fünfer

Das Feld setzt sich in Bewegung

Start über 18,5km

Seht her: ich hab’s drauf – Stephan Oppelt

Moderation vom feinsten: Bürgermeister Michael Aufenanger steht Rede und Antwort, Orgachef Norbert Paar (rechts)

Max Fuchs siegte über 5km

Der Siegerstrauß, bestehend aus Nudeln

Peter Göring finisht mit einem Lächeln

Zum Wohl für die Zeitnehmer

Volksfeststimmung beim Volkslauf

"Wo um alles in der Welt liegt Ahnatal-Heckershausen?" wird sich der ein oder andere Läufer wohl fragen? Die Gemeinde Ahnatal liegt am Nordrand des Naturparks Habichtswald im schönen...


Meldung von Sonntag, 15. Mai 2016:

8. Keufelskopf Ultratrail Reichweiler

hinter Gittern: kurz vorm Start zum 8. Keufelskopf Ultratrail

die beliebte Lyonerpfanne wirft ihre Schatten voraus

Sieger 45 km Janosch Kowalczyk

Burkard Lennartz

Andreas Gümbel

WHEW-Veranstalter Guido Gallenkamp

Zweiter 45 km Peter Riedel

Michael Schu

-

Philipp Sahm

Ultratrailer Erwin Bauer und Jürgen Zach

Peter Schwab

Christian Weingart

Stefan Leitmann

Zweite Ultratrail Erika Chaari

Steffen Wieth

Franzisco Perez

Zweite 45 km Diane Gapinski

Dirk Joußen und Erich Moussal

Susanne Beisenherz

Nach gut 24 km ist VP1 erreicht – ca. 100 m vom Start-Ziel-Bereich entfernt

Olivier Lentz

Briefing vorm Start zum Shorttrail

Bart van Arensbergen

Die Shorttrailer sind gestartet

Uli Krezdorn führt das Feld an, wird am Ende Vierter

Markus Krempchen

Zweiter Shorttrail Pascal Koob

Tobias Geipert

Peter Schneider und Udo Gansert

Luther Wiest

-

Michael Westerwalbesloh

Jüngste Teilnehmerin Shorttrail: Sarah Hoffmann

Dritte 45 km Sarah Siegmund

Links JUNUT-Veranstalter Gerhard Börner

Bloß keine Zeit verlieren: Andrea Helmuth ordnet ihren Rucksack im Weitergehen

Rainer Amon

Ralf Förster

Katrin Schäfer

Fliegender Smartphonewechsel: Thomas Pischem und Silke Schütt

Stefan Kapellen und Kerstin Müller

Uwe Schork (rechts) und Roland Matzig

-

Hendrik Dörr und Markus Bender

Jacqueline Obier-Sikora

Annette Johann und Hans Gaab

Johannes Mohr (Dritter 85 km) und Zweiter Manuel Palecki

Sieger 85 km Ahmet Zeren

Holger Gremmers

-

Nils Riegel

Georg Kunzfeld

Philipp Adam und Stefan Müller

Stefan Schulze

Peter Schwab verarztet seine Blasen

Siegerin 85 km Kim-Dania Schierhorn

Zweite Erika Chaari

Jens Lukas

Steffen Wieth

Gelb umrandete Startnummer: bisher jeden KUT gefinisht. Hier: Dirk Joußen

Team Sattelfest: Erich Mossal und Sebastian Malambre

Michael Reis

Andreas Hesch

Robert(a) Cimander

Peter Knapp

VP3 bei km 56, kurz vor Baumholder

Rafal Dziurka

Das Herrchen am anderen Ende der Leine: Dirk Schmidt

Peter Magyar

Andy Ehler

Peter Pfleger

Moritz Maus

Arno Jeurissen

André Tschernatsch

Dritte 85 km Nadia Schüler

-

Manfred Busche

Richard Maquelin und Bart van Arensbergen

Thomas Steinicke

Friedhelm Hofmann

Nicolas Despesel

Hans Lems

Hansi Früh guter Dinge wie immer

Juliane Fröbisch

Hans Würl

Frank Beutel

Sara Lindqvist

Sabrina Glöckner

Notger Seitz

Petra Winter

Liane Hennings

Hendrik Dörr und Burkhard Giesberg

Ramon Covelli

Picknick Area

Charles Payen

Stehen Hojager Jensen

Kim Hedegaard

Marco Pelzer

Michael Leißner

Michael Liersch

Christine Seidel

Marcia Terezinha Baroni de Mora aus Rio de Janeiro

Karen Keller

Thorsten Klenke

Klaus Damde

Siegerehrung 85 km Männer

Siegerehrung 85 km Frauen

Lothar Leibrecht und Eric Tuerlings

Hansi Früh

Wolfgang Karl

Thilo Grabowski und Marco Dominé, unsere Titelhelden

6:01 Uhr – los geht’s

Die drei schnellsten Marathonis Janosch Kowalzcyk, Peter Riedel und Klaus Matthes

Bernd Theis mit den Kids vom Kinderlauf, der als Rahmenprogramm veranstaltet wird

Ziemlich beste Freunde

 

Reichweiler, 14. Mai 2016 – Läufer reiste jüngst zu Pfingsten, das Westrich war sein Ziel. Genauer: die nicht ganz 600 Einwohner zählende Gemeinde Reichweiler im Landkreis Kusel. Zum 8. Mal luden der...


Meldung von Montag, 09. Mai 2016:

16. Trollinger-Marathon Heilbronn

Der Alphornbläser steht jedes Jahr am Haigern zwischen Talheim und Flein

Die Spitze nähert sich dem Haigern: Markus Weiß-Latzko (25), dahinter verdeckt Marco Lack, Addisu Tulu Wodajo (648), Jens Santruschek (in gelb), Kay-Uwe Müller (mit Kopftuch), Richard Schumacher (ganz hinten)

Richard Schumacher wird Fünfter in 2:43 h

Die Institution am Haigern seit zehn Jahren: Wolfgang Meerwart, Alphornbläser aus Flein

Die schnellste Staffel der GENO-Runners mit Friedhelm Berger als Startläufer landet in 3:32 h auf Rang vier

Der Bulgare Kristiyan Kirilov (27) ist als Achter in 3:01 h schnellster Läufer der größten Mannschaft. Thorsten Vackiner hingegen erleidet auf der zweiten Hälfte Schiffbruch und finisht als 46. in 3:23 h

Die Frauensiegerin und Lokalmatadorin Veronica Clio Hähnle-Pohl, von ihrem Mann auf dem Fahrrad begleitet, erklimmt den Haigern und liegt hier schon klar in Führung

3. M45er in 3:04 h wird Jörg Olschewsky

Peter Großhans landet noch knapp vor Olschewsky auf Platz elf in 3:03 h

Alejandro Hernández Rodríguez aus Spanien kommt mit der Wärme gut klar und läuft in 3:04 h als 13. ein

Katrin Vogler von der LG Filder, am Haigern Zweite, im Ziel dann Dritte in 3:07 h

Rui am Haigern noch gut drauf

Die siegreiche Staffel von der Hochschule Heilbronn (3:00 h) in Person von Ralf Kempf, am Haigern an der Seite von Matthias Würth, dem 4. der M35 in 3:12 h

Bettina Englisch, die Vorjahressiegerin, läuft in diesem Jahr ausgezeichnete 2:58 h und belegt Platz zwei

Michaela Danner vom SV Kasing wird in 3:17 h Fünfte und Siegerin in der W45

Alin Kollmann, Gesamtsechste und Zweite W35 in 3:17 h

Trinken war angesagt

Die Dritte der W40, Sylwia Zakrzewski-Heiter von der SpVgg Heinriet, läuft 3:37 h

Helga Heiden, W60-Siegerin von den GENO-Runners, belegt Gesamtrang 17 bei den Frauen in 3:51 h

Auch das aktuelle Trolli-Shirt (rechts) wurde des öfteren gleich getragen. Die Frauenversion war pink-schwarz

Ilona Nöh aus Frankenthal ist bester Stimmung

Aus Läuferperspektive sieht das Ganze so aus

Otto Müller aus Talheim an „seinem“ Haigern

Uli Tomaschewski spendet Beifall

Klaus Neumann bräuchte angesichts der Damenbegleitung, die ihm am Haigern zuteil wird, nicht gar so grimmig dreinblicken

Tatort Klingenberg: Die Entscheidung naht, Markus Weiß-Latzko (Sparda-Team Rechberghausen) hat sich einige Meter von Addisu Tulu Wodajo abgesetzt…

….und läuft dem Sieg in 2:29:30 h entgegen

Addisu Tulu Wodaju (Team Finishline) wird Zweiter in 2:30:29 h

Kay-Uwe Müller liegt lange in Führung und wird am Ende in 2:32:15 h Dritter

Marco Lack (Schunk Speedys) läuft in 2:39:23 h auf Platz vier

Richard Schumacher (Sparda-Team Rechberghausen) wird Fünfter in 2:43 h

Philimon Kipkorir Maritim (run 2gether) läuft neuen Streckenrekord im Halbmarathon

1:04:16 h für Philimon Kipkorir Maritim, so schnell war auf der Halbmarathonstrecke in Heilbronn noch keiner

Der Äthiopier Gudeta Gudeta (2416) wird in 1:06:03 h Zweiter vor Matthew Kosgei (run 2gether) in 1:06:10 h

Seite an Seite dem Ziel entgegen: Gudeta Gudeta (2416) und Matthew Kosgei

Vierter wird Joseph Lokwang Lore (run 2gether) in 1:10:05 h

Marco Diehl, Sechster und 1. M45 in 2:51 h

Joachim Krauth vom VfL Sindelfingen wird in 1:15:04 h als Fünfter schnellster Deutscher

Pauline Esikon siegt mit neuem Streckenrekord von 1:15:21 h

Andreas Keller, in 2:57 h der letzte Mann, der es unter drei Stunden ins Ziel schafft und damit auf Platz sieben landet

Michael Chalupsky wird in 1:16:58 h Sechster des Halbmarathons

Juan Manuel Tejada ist schnellster Halbmarathoni des Lidl-Teams in 1:18:35 h

Die Marathonsiegerin, Veronica Clio Hähnle-Pohl (rechts) und die Zweite des Halbmarathons, Sentayheu Sentayehu Adalkibeg aus Äthiopien, laufen für kurze Zeit gemeinsam durch Klingenberg

Am Ende reichten zwei Minuten Vorsprung zum Sieg beim „Heimspiel“ für Veronica Clio Hähnle-Pohl in 2:56:17 h

Die Vierte des Halbmarathons, Faith Kipkemoi, läuft 1:21:32 h

Thorsten Siegl

Bettina Englisch in Jubelpose in Klingenberg, etwa fünf Kilometer sind es noch

Wolfgang Schütz, jedes Jahr beim Trolli dabei, siegt in der M55 in 1:23:04 h

Katarina Belova (Kaufland) siegt in der W30 in 1:27:07 h und wird Fünfte

Andrea Rossi aus Italien läuft gute 3:05 h und wird 14.

Nicole Möbus wird Sechste im Halbmarathon in 1:29:58 h

Knapp dahinter landet Karoline Brüstle auf Rang sieben in 1:30:23 h

Katrin Vogler, Dritte des Marathons

Siegerin W45 im Halbmarathon wird Nicola Wittner in 1:33:18 h

Reiner Müller, 3. M60 im Halbmarathon in 1:34:39 h

Der Zweite der M60 im Halbmarathon, Dr. Johann Tolonics, kommt nach 1:34:16 h ins Ziel

Frank Steinbrenner (33) und Markus Kachel (40) in Klingenberg noch gemeinsam. Im Frankenstadion kommt Markus in 3:09 h drei Minuten vor Frank an

Dank kluger Renneinteilung läuft Ulrike Herzog (WMF BKK Team AST Süßen) in 3:11 h noch auf Platz vier

Sieger M50 beim Marathon und schnellster Audi-Mitarbeiter wird Ralf Giese in 3:13 h

Die Daumen hoch!

Maria Brockhausen-Halder (SV Leingarten), zehnte Frau des Marathons und Siegerin W50 in 3:38 h, mit Jürgen Baumann (TSG Heilbronn)

„Baywatch“ lässt grüßen – die Temperaturen waren jedenfalls genau richtig, um „oben ohne“ laufen zu können

Die Revanche des Markus Weiß-Latzko

 

Heilbronn, den 8. Mai 2016 – Es ging wieder einmal heiß her in und um Heilbronn. Durch Deutschlands größtes Rotweinanbaugebiet führt die Marathonstrecke durch die an Neckar, Schozach und...


Treffer 1 bis 7 von 205

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

20. Ludwigshafener Stadtlauf
Swiss City Marathon Luzern