Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Kanzlei.org - laufend gut beraten
Nikolauslauf Tübingen

Reportagen

allgemeiner Hinweis

Für alle Fotos, egal ob einzeln oder in einer Galerie, gilt: sie lassen sich durch Mausklick vergrößern.

Meldung von Sonntag, 27. November 2016:

28. Weihnachtsmarktlauf Landstuhl

Rosen-Cupcakes sind die Spezialität einer Landstuhler Bäckerin

Die Kindergruppe der TSG Eisenberg beim Warmmachen

Landstuhl ist halt voll mit Amerikanern

Die Burgrunine Nanstein ist im März wieder Ziel des gleichnamigen Berglaufs in Landstuhl

Jochen Heringhaus bei seiner 2823ten Moderation

Sieger Schülerlauf Finn Palzer

Schon auf Platz 2 die schnellste Schülerin: Jana Berger

Den Kampf um Platz 3 gewinnt Piet Palzer (283) vor Kai Rupertus

Schnellster von 15 Eisenberger Kids: Hannes Ebener

Lara Stopp wird Zweite

Jüngste Teilnehmerin: die vierjährige Xenia Wesselhöft

Baum auf dem Weihnachtsmarkt

Die Teeausgabe wird vorbereitet

Führender Tim Könnel mit zwei Führungsfahrzeugen

Schon nach 1,3 km war der Vorsprung riesig

Die Verfolgergruppe ist noch zusammen

1. M45 Tom Heuer

2. M35 Matthias Wagner (514), 3. M20 Jonas Janzer (25) und Jan-Philipp Kugler

3. M40 Michael Thomsen

1. M50 Wolfgang Seibel

2. M45 Raimund Kron

2. M50 Daniel Suck

1. M55 Alfred Staab, dahinter Frauensiegerin Jessica Kammerer

1. M60 Alois Berg (438)

Chef des LC Donnersberg: Roland Schreiber

1. W30 Verena Becker

Nur wenige Zipfelmützen zu sehen

Mit Startnummer 111 auf Platz 110: Stefan Scopa

3. W45 Elke Illukiewicz (579)

1. WJU20 Annika Lutz (104)

2. W35 Tanya Davis

1. W55 Marion Fernekeß

1. M65 Peter Zimmermann

1. W65 Ingeborg Lang (178)

3. M65 Alfred Plainer (33)

Patrick Hayes mit Doppelnachwuchs

Feuerwehrleute in voller Montur mit Atemschutzmaske

Tim Könnel im Überholvorgang, neben ihm 4. M75 Franz Feller

Siegerin Jessica Kammerer

War eigentlich für den Schülerlauf gemeldet, lief dann bei den Großen 46 min: Charlye Gordon, Jahrgang 2010

Zweite Aline Salzmann

1. WJU18 Katie Rose Gunia

1. W50 Josefa Matheis

2. W40 Peggy Zimmermann

1. M70 Erich Kylius (551)

Zweiter Christian Bock

1. W60 Sabine Rielinger

Burg Nanstein wacht über den Lauf

… und ordentlich die Uhr abdrücken…

Chef de Moderation Jochen Heringhaus und Chef de Veranstaltung Hermann Brand

Zahlenspiele am 1. Advent

Landstuhl, 27. November 2016 – zehn Jahre nach dem Teilnehmerrekord beim Weihnachtsmarktlauf in Landstuhl fanden 587 LäuferInnen den Weg in die Sickingenstadt in der Westpfalz. 36,28% waren weiblich,...


Meldung von Montag, 21. November 2016:

10. Nussdorflauf

Auf dem Weg zur Gemeindehalle bekommt man schon einen ersten Eindruck von der Laufstrecke

Lea de Finis (722) und Emily Kröckel auf der Zielgeraden

Dynamischer Endspurt

Drei schnelle Jungs: 3. Daniel Noll, 7. Simon Zimmer und 5. Jonas Koch (von links)

In Kürze erfolgt der gemeinsame Start zum 6,6km langen Einsteigerlauf und dem 10km langen Panoramalauf

Johannes Bergdolt (VfL Sindelfingen) gewinnt den Panoramalauf in 32:36 min

Die lange Zielgerade aus Läufersicht, auf der es die letzten 400 Meter jeder Runde flach in Richtung Gemeindehalle geht

Morteza Hosseini (1090) läuft im Einsteigerlauf 33:18 min, Melanie Seemüller gewinnt die W30 des Panoramalaufes in 50:30 min

Christian Späth (1061) vom TSV Nussdorf Aktive und Louis Wäbisch vom TSV Nussdorf Jugend laufen 33:22 min bzw. 33:21 min beim Einsteigerlauf

Horst Hillinger vom TSV Nussdorf, gut erkennbar an den grünen Hemden, läuft knapp über 50 Minuten auf 10km

Marco Gutjahr (990) und Luca Geiser, beide Jahrgang 2005, laufen netto unter 34 Minuten für die 6,6km-Strecke

Dominik Wieber (1100), Christoph Rapp (1058), Simon Stephan (1043) und Tim Stuible (1063) sind alle beim TSV Nussdorf aktiv und laufen auch praktisch Seite an Seite nach 6,6km ein

Die Dritte der W45, Margit Schüle, läuft ebenfalls für den TSV Nussdorf und benötigt 52:53 min für 10km

Uwe Hefter, ein Kerl wie ein Baum!

Moritz Bönisch jubelt schon einmal und hat’s nach gut 35 Minuten und 6,6 Kilometern geschafft

Der Fünfte des Panoramalaufes, Jonas Koch, ist schnellster der Mannschaft „Sektfreunde k.e.V.“ in 36:29 min

Sechster gesamt und schnellster Nussdorfer ist wieder einmal Andreas Weis in 36:37 min, was auch zum Sieg in der M40 reichte

Ekkehard Beier (EK Schwaikheim Team Kraxlhuber) siegt in 41:07 min in der M55 und überholt auf dem letzten Kilometer noch die Einsteigerläuferin Katrina Velten (TV Schützingen)

Auf Platz 21 kommt Raphael Wörn (Steininger Runningteam) in 41:20 min

Gerhard Bracht, Namensgeber des „Team Kraxlhuber“, läuft auf den vierten Platz in der M65

Die Siegerin des Panoramalaufes, Emmanuelle Vergé vom TV Bretten Night52

Thea Keller (SV Birkenhard) wird Zweite und siegt in der W50 in 45:13 min; dahinter Christoph Locherer (SV Birkenhard; 1151) und Jochen Stahn vom TSV Nussdorf Aktive

Nicole Bornholz und Mirco Weinand

W50-Zweite und Gesamtvierte wird Birgit Burrer aus Rutesheim in 46:47 min

Emmanuelle Vergé, Siegerin des Panoramalaufes, hat im Ziel allen Grund zum Strahlen: Erster Auftritt in Nussdorf und gleich gewonnen!

Länger duschen als laufen

Nussdorf, den 19. November 2016 – Vielerlei Bemerkenswertes gab es beim kleinen Jubiläum des Nussdorflaufes zu notieren. Einen derart knappen Zieleinlauf bei den Männern im Hauptlauf beispielsweise....


Meldung von Sonntag, 20. November 2016:

Berlin-Brandenburgische Crosslaufmeisterschaften 2016

Siegerehrung für den weiblichen Nachwuchs

Hier geht’s hoch!

Schlammiger Crossboden

Auf geht’s in die nächste Runde

Start- und Zielgerade

Buntes Treiben

-

Gespannte Zuschauer

Startvorbereitungen

Der Sprecher bei der Arbeit

Gleich ist der Anstieg geschafft!

Das Feld in Bewegung

Siegerehrung für den männlichen nachwuchs

Cross – beste Kraftausdauer-Schulung

Gleich geht’s los!

-

-

Mit Schwung in den Berg!

Fabian Clarkson und Filip Vercruysse

Hannes Liebach, Victoria Brandt und Fabian Clarkson (v. li.)

Fabian Clarkson mit souveränem Doppelsieg

Berlin-Charlottenburg, 19.11.2016 - Jedes Jahr im November werden die Berlin-Brandenburgischen Meisterschaften im Cross ausgetragen, diesmal war der Austragungsort das Reiterstadion in...


Meldung von Montag, 14. November 2016:

36. Schwaikheimer Saisonabschlusslauf

Gespannte Vorfreude

Gleich dürfen die Kindergartenkinder loslaufen

Auf die Plätze, fertig, los!

Mit ganzem Herzen dabei

Aufgereiht wie an einer Perlenkette kommen die Kindergartenläufer ins Ziel

Kurz nach dem Start des 1km-Schülerlaufes

Beinahe 100 Schüler waren über 1km am Start

Tim Dahlhaus vom VfL Waiblingen Triathlon gewinnt den 1km-Lauf in 2:56 min

Luis Schaich vom SV Winnenden Leichtathletik wird Zweiter in 3:09 min

Emma Hetzinger (VfL Winterbach) ist schnellstes Mädchen im 1km-Lauf in 3:20 min

Bis zum letzten Meter wird um Zeiten und Platzierungen gekämpft

Leni Haag (38) und Hannah Dindorf (47) von der 4D der Gemeinschaftsschule Schwaikheim auf der Zielgeraden

Julia Rall und Maximilian Auflitsch

An der Wende des 2km-Laufes liegen Joshua Patnaik (214) und Levin Behrens bereits deutlich in Führung

Tobias Döring (SG Weinstadt) wird Dritter über 2km in 7:06 min

Joshua Patnaik (SG Weinstadt; 6:27 min) und Levin Behrens (SG Schorndorf 1846; 6:28 min) liefern sich ein heißes Duell bis zum allerletzten Meter

Sarah Thon (SG Schorndorf) ist in 7:28 min schnellstes Mädchen über 2km

Ihre Vereinskameradin Sophie Haarer ist sieben Sekunden nach ihr im Ziel und wird damit Zweite; neben ihr Fynn Thiemicke (SG Weinstadt)

Robin Börksen (SG Schorndorf 1846) ist mit Jahrgang 2007 einer der Jüngsten des 2km-Schülerlaufes, aber bei weitem nicht der Langsamste: Er gewinnt in 7:39 min die MKU10

Maike Niklas aus Schwaikheim wird Dritte des 2km-Laufes in 7:42 min

Start zum 5km-Lauf

Die Freiwillige Feuerwehr Schwaikheim hat neben der Zielgeraden einen Verpflegungs- und Stimmungsstand für ihr vielköpfiges Team aufgebaut

Schwaikheimer Impression

Bei kühlen Temperaturen wie am Samstag von unter zehn Grad reifen Feigen nicht

Oskar Klein (VfL Waiblingen Triathlon) siegt über 5km in 16:42 min

Marc Haselmayr (VfL Waiblingen Triathlon; 326) wird Zweiter in 17:02 min vor dem neben ihm laufenden Kai Schaupp (VfL Waiblingen) in 17:04 min

Kai Dahlhaus (VfL Waiblingen Triathlon) kommt nach 17:05 min als Sieger der MJU20 ins Ziel

Pia Quak (SG Schorndorf 1846) siegt über 5km in 18:10 min

Hanna Müller (TSV Schmiden) kommt nach 18:53 min auf Platz zwei ins Ziel

Nina Waltert (SV Vaihingen 1889 e.V.) belegt in 19:34 min den dritten Platz und siegt in der WJU14

Fabian Seiler (435) und 1. WHK Lina Scherzer laufen knapp über 20 Minuten auf 5km

2. MJU16 Fabian Schwarz (EK Schwaikheim; 369) und 1. MJU14 Nicolas Börksen (SG Schorndorf 1846; 304) laufen dem Ziel entgegen, während andere am Streckenrand dehnen

Ralf Hetzinger vom Sport Schwab Laufteam kommt nach 22:41 min ins Ziel

Vera Fleischer vom Team „Sommerfreizeit“ wird von drei Männern der Freiwilligen Feuerwehr Schwaikheim ins Ziel begleitet

Carolin Lais aus Heilbronn hat’s nach einer guten halben Stunde auch geschafft

Start zum 10km-Hauptlauf

Markus Weiß-Latzko, schon nach drei Kilometern klar in Führung

Andreas Weis folgt ihm, hat aber schon einen beträchtlichen Rückstand nach etwa drei Kilometern

Phil Heckhausen (704) und Philipp Glauner mit etwa 50m Rückstand auf Weis

Tobias Held

Johannes Renner (645) und M35-Sieger Volker Staudenmaier (703)

Eine größere Gruppe um 3. M50 Uwe Hennig (gelbe Mütze) und 4. M50 Gernot Gruber (schwarz-rotes Oberteil)

Uli Lorenzen vom veranstaltenden EK Schwaikheim (588) wird 3. M45, während Schwaikheims schneller Bürgermeister Gerhard Häuser (626) in der M50 als Fünfter in 40:14 min einläuft.

Rahel Hartung vom SV Winnenden, in 41:06 min die Siegerin des 36. Saisonabschlusslaufes

Susanne Richter (TSV Neustadt) belegt in 42:15 min Platz zwei

Ausgelassene Stimmung an der Linde, die man pro Runde gleich zwei Mal passiert

Magalie Wilde aus Stuttgart

3. W55 Anita Sälzle (LT Auenwald) und Ronald Volz

Markus Weiß-Latzko hat auf der zweiten Runde nur noch die Uhr als Gegner

Schwaikheimer Impression

M40-Sieger und 3. Andreas Weis (TSV Nussdorf) nach 6km noch vor dem 2. Phil Heckhausen (LAZ Salamander), im Ziel war Heckhausen nach 35:40 min 15 Sekunden vorne

Philipp Glauner von der LG Kernen wird in 37:17 min Vierter

Tobias Held vom VfL Waiblingen läuft nach 38:01 min als Fünfter ein

Sebastian Friedek (Therafobika) wird 8. in 38:33 min

M40-Zweiter Sebastian Frey (Biker n Board Schorndorf; 627) kommt nach 38:36 min als Neunter ins Ziel, Marcel Ganszky (TSV Rottach-Egern; 683) wird 11. und 3. M40 (38:54 min); Daniel Hörner (618) landet auf Platz 12 in 39:01 min und M35-Zweiter Robert Mattes (Nonplusultra Esslingen; 638) läuft noch auf Platz sieben in 38:28 min vor.

Hans Kroner von den Murrtal-Runners gewinnt die M55 in 39:16 min

M45-Sieger Jürgen Häußermann (664; TSV Neustadt/Rems), Simon Feldmeth (514; IMA Uni Stuttgart) und der Sieger der MJU20, Benjamin Schardt

Die Siegerin Rahel Hartung wird hier von Uwe Müller (TSV Schmiden) begleitet

Andreas Schien (TSG Schwäbisch Hall)

Susanne Richter und Thomas Tenbeitel

Anne Fahrner (TSG Backnang) wird Dritte in 43:09 min und siegt in der weiblichen Hauptklasse

Fünfte Frau und Erste der W50: Elke Böllmann (TSV Neustadt/Rems) läuft 43:52 min

Rainer Loos und 100km-Vizemeisterin Branka Hajek (LAZ Salamander) startet doppelt und läuft 5 und 10km. Über die längere Distanz gewinnt sie in ihrer Altersklasse W30 in 43:28 min, beim 5km-Lauf war sie in 21:16 min als Zweite ebenfalls auf dem Altersklassenpodest

WHK-Zweite Sandra Lermer läuft in 45:02 min auf das Podium

Wolfgang Morhard (TSV Neustadt/Rems) gewinnt in 44:27 min die M65

W45-Siegerin Sylvia Schaedler (LA Kernen) benötigt exakt eine Dreiviertelstunde für die 10km

M60-4. Klaus Dußler (616; TSV Neustadt/Rems) und Hubert Krieg (681)

Bernd Walter, W35-Siegerin Daniela Kirschke (LA Kernen; 46:12 min) und Markus Schaal (563)

Gerhard Giebler (TSV Heumaden)

Die sehbehinderte Michaela Kummer (595) wird, begleitet von ihrem Mann Oliver, in 46:07 min W50-Zweite; knapp dahinter W55-Siegerin Karin Stuiber (RTC 84 Weinstadt; 46:30 min)

W45-Dritte Alexandra Curia aus Weinstadt

Harald Jaßniger (LT Urbach)

Grace Sacher (TF Feuerbach) gewinnt in 55:13 min die W60

Phil Heckhausen nimmt die letzte Kurve vor der Zielgeraden und wird Zweiter in 35:40 min

Werner Lutz (601) von den Ostalb-Runners Gmünd gewinnt die M50 in 39:36 min

Gerhard Alt (SC Plüderhausen) gewinnt die M75 souverän in 51:01 min

Solo für Weiß-Latzko

Schwaikheim, 12. November 2016 -Richtig zufrieden hörte sich das an, was Markus Weiß-Latzko nach seinem Sieg beim Schwaikheimer Saisonabschlusslauf zu sagen hatte. „Ich bin erst seit etwa vier Wochen wieder...


Meldung von Sonntag, 13. November 2016:

29. ARQUE run & bike

morgens gegen 7.30 h Blick aufs Ziel

der Nachmeldeschalter

gestern war die Feder noch am Hahn

warmhalten im Flur

die letzte Radgruppe ist unterwegs

-

-

Michael Lederer schon in Radkluft

die schnellste Gruppe eröffnet das Läufchen

die zweite Gruppe erstmal ohne Pacemaker

Bernd Zürn setzt den Blinker

Gruppe D folgt ihm

-

Gruppe E on tour

-

Gruppe F wartet auf den Start

Olaf Pfleiderer und sein mobiles Mikro

kurz vor km 4

vor der Haustür von Michael Lederer

-

der Wald hat Gesichter

Musik und Jagertee am höchsten Punkt

-

die Brücke Richtung Marxheim

hier stand bis vor wenigen Monaten die ARQUE-Tanke: VP1

weiter geht's

die Brücke Richtung Bad Weilbach

gleich geht's weg von der Straße

-

Gruppe F hat Spaß

Blick auf die Flörsheimer Warte

Päuschen an der St. Anna-Kapelle

Huskyhündin Adele hat ein Mietfrauchen

am Main rechts ab

-

am Main

Taschenlager am Ziel

ein "must have" bei jedem ARQUE-Lauf

Gruppe E erreicht den Domplatz

-

-

-

-

-

-

Frank Wingerter nach seinem ersten ARQUE-Lauf

Gruppe F hat's auch geschafft

-

-

-

Bis zum Main und dann rechts

Kelkheim, 13. November 2016 – frisch war’s an diesem zweiten Novembersonntag, um nicht zu sagen „kalt“. Aber das kann einen ARQUE-Läufer nicht erschüttern, schließlich war das Wetter auch schon viel...


Meldung von Montag, 31. Oktober 2016:

35. mainova Frankfurt Marathon

Der strahlende Sieger des Frankfurt Marathon 2016, Mark Korir

Siegertrio der Damen: Mamitu Daska, Fate Tola und Sarah Jebet

Überglücklich im Ziel mit neuer persönlichen Bestmarke- Mona Stockhecke mit Renndirektor Jo Schindler

Siegerehrung des kenianischen Dreifacherfolgs: Mark KorirMartyn Kosgei und Cybrian Kotut

Hat sichtlich Spaß- Gerd Bruns aus Offenbach

Jêrome Garcia aus Frankreich

Der Kreativität der Läuferoutfits sind keine Grenzen gesetzt

Darf nicht fehlen- jedes Jahr am Start die Seba Med Sportdusche in Lebensgröße

Kurz vor der Zielgeraden- Dr. Michael Klinke und Michael Frenzel

Geballte Kompetenz bei der Live Übertragung des Hessischen Rundfunks: Jan Frodeno und Dieter Baumann mit Moderator Ralf Scholt

Für ihn eher ein Spaziergang heute: Ultramarathonurgestein und EXtremläufer Achim Heukemes auf der Zielgeraden

21 Gleich ist es geschafft: Staffelfinale des Polar Team 4

Topmodel Barbara Meier für die Staffel des Teams Polar

Läufer nach Zieleinlauf und Passieren der Zielverpflegung- Kuchen, Smoothies und Obst erwecken die Lebensgeister wieder neu

Ein Fest rund um Frankfurts Festhalle

 

Frankfurt, 30. Oktober 2016 - Großartiger hätten die Läuferbedingungen wohl an diesem letzten Sonntag im Oktober kaum sein können, als um 10.00 Uhr der Startschuss zum 35. Mainova...


Meldung von Sonntag, 30. Oktober 2016:

10. Swiss City Marathon Luzern

Auf dem Weg vom Verkehrshaus zum Start

Konzentriert: Klaus Fischer vom ESV Ludwigshafen

Teamkollege Dominique Helfenfinger, Schweizer, ebenfalls vom ESV Ludwigshafen

Blick auf den Vierwaldstättersee

Ein Service: Kostenloser Schiff-Schuttle für Läufer und Zuschauer

Das KKL Luzern mit einer traumhaften Akustik

Auf dem Hinweg

-

-

-

-

-

-

-

-

Höflich sind sie, die Schweizer

Läufer am Bahnhof Luzern

Blick aufs KKL. Hier müssen die Läufer durch.

-

Kostümierte Läufer sind in Luzern keine Seltenheit.

Blick aus dem KKL hinaus

Hier müssen oder dürfen die Läufer alle durch.

Der erste kommt.

Wo ist er denn?

Läufer-Silhouette

Ein kleiner Zuschauer

Raus aus dem KKL in Richtung Ziel

Die Marathonsiegerin Susanne Rüegger

Kurz vorm Ziel im Verkehrshaus

Menschenmassen im Zielbereich – und nicht nur dort

Auge in Auge mit dem Flieger

Geburtstags-Sause in Luzern

Luzern, 30. Oktober 2016 - Die Sieger beim Swiss City Marathon Lucerne am Sonntag über die klassischen 42,195 Kilometer kommen aus der Schweiz: Stefan Trummer aus Spiez und Susanne Rüegger gewannen...


Displaying results 1 to 7 out of 243

1

2

3

4

5

6

7

Next >

Kossmann Laufdesign