Nikolauslauf Tübingen
Kanzlei.org - laufend gut beraten

Reportagen

allgemeiner Hinweis

Für alle Fotos, egal ob einzeln oder in einer Galerie, gilt: sie lassen sich durch Mausklick vergrößern.

Meldung von Dienstag, 21. Oktober 2014:

16. Morgenpost Dresden-Marathon

Vierter im Halbmarathon Shumay Solomon

HM-Sieger Tekle Berhane

Siegerehrung Zehntelmarathon

Zieleinlauf der Hobbyläufer und engagierter Moderator

Buntes Treiben neben dem Kongresszentrum

Der Startbereich – Ruhe vor dem Sturm

Das Terrassenufer

-

Zweite des HM Laura Clart

HM-Siegerin Irene Mogaka

Der 2. im Marathon auf der Zielgeraden

Führungsfahrzeug für den Marathonsieger

Hobbyläuferinnen kurz vor der Überrundeng durch den Marathonsieger

Hobbyläufer kurz vor dem Ziel

Laufen mit dem Theater im Hintergrund

Als Paar auf der Zielgeraden

Interessierte Zuschauer im Zielbereich

Einer der schnellsten Europäer im HM

Kultur im Laufschritt bei sommerlichen Temperaturen 

Dresden, 19.10.2014 - Jedes Jahr am vorletzten Oktober-Sonntag heißt es in der sächsischen Landeshauptstadt: Marathon-Tag! In diesem Jahr fand die 16. Auflage des...


Meldung von Montag, 20. Oktober 2014:

5. Corrida Vertical de Sao Paulo

Der Blick über Sao Paulo

Die Startgerade

Läufer tummeln sich vor dem Gebäude

Posen für ein Erinnerungsfoto

Hier geht’s in den Abril Tower

Nach der Geraden kommt das Treppenhaus

Siegerin Anna Hahner

Zweitplatzierter Thomas Dold

Strahlende Siegerinnen

Die schnellsten Männer

Das Ziel ist der Himmel

Sao Paulo, 18. Oktober 2014 - Die Metropolregion Sau Paulo umfasst 20,5 Millionen Menschen. Das sind fast doppelt so viele wie in ganz Baden-Württemberg. Zum fünften Mal findet auf den Abril Tower ein...


Meldung von Montag, 20. Oktober 2014:

11. Bottwartalmarathon

Anmeldung und Startnummernausgabe sind in der Riedhalle untergebracht

Vor dem Lauf ist die Stimmung noch recht entspannt

Auch Conny Kaltwasser und Klaus Neumann, die beide den Urmensch-Ultra laufen, sind bester Dinge

Während das restliche Feld noch zu Scherzen aufgelegt ist, bringt sich Klaus Neumann schon mal in Startposition

Vier Urmenschen becircen die spätere Siegerin Bea Bauer und den Ex-Turnweltmeister und Bundestagsabgeordneten Eberhard Gienger mit ihrem umwerfenden Urweltmenschencharme

Startaufstellung zum „Urmensch-Ultra“

In wenigen Sekunden werden die „Urmensch-Ultras“ auf die 50km lange Strecke gelassen

Und los geht’s – von links Sieger Sebastian Apfelbacher (in weiß), Siegerin Beate Bauer (in rot), Martin Schumann (U800), 5. Hans Kroner, Walter Zimmermann (in gelb)

Andrea Förch vom AOK Running Team schafft die halbe Distanz unter dem Sechserschnitt

Günther Kasten von der Praxis Dr. Cool läuft ganz cool bei Wärme unter zwei Stunden ins Halbmarathonziel

„Komm', gib mir Deine Hand“ sangen schon die Beatles

Manchen verlangt die ansteigende Zielgerade wirklich alles ab

Die Models von „Classic Kindermoden Lauffen“ kommen gemeinsam nach 4:05 h ins Ziel

Harald Schöffler hat auch zu knabbern, schafft den Marathon aber noch gut unter dem Sechserschnitt

Mathias Heckele (M122) in der Verfolgung des Dreiviertelmarathonis Ralph Hölliger (D727)

Hubert Mohs von der DJK Stuttgart-Süd (M131) gewinnt die M75 des Marathons in 4:06:37 h, dahinter kämpft sich Fritz Nordhoff auf Platz 22 der M60 im Halbmarathon nach 2:10:37 h

Haltung bewahren, auch wenn's schwerfällt!

Christian Müller von Optima Runners klatscht noch ab, bevor er in 2:01:27 h den Halbmarathon beendet

Platz vier beim Marathon in der Ak 50 für Ingeborg Uttenweiler nach 4:06:55 h

Urmenschen und Halbmarathonis werden gleichermaßen begeistert angefeuert

An der Zielgerade steht der Hinweis, dass Steinheim eine echt Urmenschstadt ist

Manfred Schlüter (HM2303) belegt einen tollen 5. Platz in der M65 beim Halbmarathon in 2:03:35 h, während es dem Sportfreund links dahinter doch etwas zu warm war

Andreas Gutjahr vom LAZ Salamander Kornwestheim-Ludwigsburg schafft's gerade noch so, den „Ganzen“ unter 4:10 h zu laufen

Auch hier wieder – Urmensch, Marathoni, Halbdistanzler streben friedlich vereint dem Ziel an der Riedhalle entgegen.

Steffen Wittmann (M59) benötigt 4:10 h für die Marathonstrecke

Sonja Pilz (HM2292) läuft 2:05 h, während Silke Haberl (HM1558) zwar praktisch gleichzeitig mit ihr einläuft, aufgrund der unterschiedlichen Startzeiten aber eine Endzeit von 2:25 h aufweist

Walter Biermann vom TC Backnang hat keine Zielzeit – Chip vergessen?

Erika Wanger vom TV Stammheim läuft den 3/4-Marathon in 3:26 h

Markus Kaiser läuft praktisch genau einen Sechserschnitt über Marathon und kommt mit 4:12:10 h ins Ziel

Der richtige Rhythmus treibt die Läufer auf den letzten Meter förmlich den Berg hoch

Gerhard Petermann, Orga-Chef des Bottwartal-Marathons, findet vor dem Start des ersten Wettbewerbs am Sonntag noch die Zeit, seine Christine zu herzen

Die Gepäckaufbewahrung im Zelt unmittelbar bei Start und Ziel

Startaufstellung zum Marathon, ganz links Jörg Rohlfing (M3), 5. Wolfgang Schütz (M342), 4. Uli Lorenzen (in orange), 11. Marco Höpfner (M5) und Robin Bantle (M2)

Nach einem Kilometer geht das Startgefälle in ein Flachstück über und das Ortszentrum von Steinheim ist erreicht

Blick auf die Kirche von Murr, die nach drei Kilometern passiert wird

Links herum, am Rand von Murr entlang

Über die Feldwege läuft man eine kleine Schleife um Murr

Auf den ersten fünf Kilometern ist das Feld der Marathonis noch ziemlich dicht; auch Staffel- und Teamläufer sind dabei

Über die Holzbrücke, dem südlichen Ende des Marathonkurses bei Murr, führt Zugläufer Sven Manske eine recht stattliche 3:30 h-Gruppe

Nach etwa zehn Kilometern gelangt man wieder nach Steinheim

Das schmucke Rathaus von Kleinbottwar wird etwa nach 13km passiert

Die Burg Lichtenberg rückt ins Blickfeld, als das Feld durch Großbottwar läuft

Malerische Kulisse: Burg Lichtenberg, die nur von den Urmenschläufern berührt wird

Kurz nach dem Start des zweiten Halbmarathonblocks in Gronau ist das Läuferfeld noch sehr dicht

Bereits auf dem ersten Kilometer steht dem Halbmarathonfeld ein Anstieg bevor

Immer wieder bieten sich schöne Ausblicke, wie hier zwischen Gronau und Schmidhausen

Die Halbmarathonis sind gerade mal einen Kilometer gelaufen und wirken trotz Wärme noch sehr frisch

Das Feld nähert sich Schmidhausen

Yvi Blaschke, die in 1:30:20 h Platz vier im Halbmarathon belegt, hier bei Kilometer 10 zwischen Beilstein und Oberstenfeld

Auf dem kurzen Begegnungsstück zwischen Oberstenfeld und Beilstein lässt sich gut die Konkurrenz beobachten

Wir wollen nicht wenden, sondern laufen!

Die Achte des Marathons, Stefanie Linder (TG Obernheim) ist bei Kilometer 30 noch bester Dinge und läuft nach 3:39:23 h auf den ersten Platz in der Hauptklasse

Es scheint, als ginge es von Beilstein aus nur noch bergab bis ins Ziel....doch das täuscht etwas

Wie immer tolle Stimmung im Ortskern von Oberstenfeld

Stimmungshoch in Oberstenfeld, jede Menge Zuschauer und Anfeuerung

Burg Lichtenberg im Rücken und den Blick gen Großbottwar, Kilometer 36 ist erreicht

Das hübsche Rathaus von Großbottwar

Prächtiges Herbstfarbenspiel

Die schnellsten Männer des Halbmarathons: 2. Marco Lack, Sieger Thomas Bosch und 3. Johannes Hasselmann

Hoch-Stimmung im Bottwartal

 

Steinheim, 19. Oktober 2014 - Nicht nur aufgrund des Wetters herrschte, im wahrsten Sinne des Wortes, Hoch-Stimmung im Bottwartal. 

Viele Faktoren tragen zu einer gelungenen Veranstaltung bei....


Meldung von Montag, 20. Oktober 2014:

1. Pfälzer Weinsteig 100 Meilen Ultratrail

was ist größer – Stuhl oder Zelt?

Vorbriefingstimmung in Obersülzen

Christine und Günther Bruhn beim Briefing

Extra für Fotos und einen VP aus NRW angereist: Susanne Alexi

Angela Strosny: glücklich mit Kaffee

Morgens um 7 Uhr in Schweigen

Und los geht’s

Weg sindse

Km 11 in Dörrenbach

René Strosny schon an der Spitze

Schnellster Verfolger schon von Beginn an: Jörg Burgstahler

Michael Frenz und Erich Strack

Eva Schlüter

Stefan Lang

Dieter Ehrenberger

Frank & Frank: Hardt und Beutel

Laufen den ganzen Weinsteig gemeinsam: Andreas Siebert und Ralf Ruppert

Michael Mewes kam erst knapp eine Woche vorm Start als Nachrücker ins Teilnehmerfeld

Joachim Siller und Peter Gründling

Brigitte Mollnar und Sascha Kaufmann

Dietmar Rosenau mußte sich schon nach 56 km seinem Ischias beugen

Thomas Weiß, Sabrina Glöckner, Günter Kromer, Frank Müller

Martin Ottersbach

Steffen und Melanie Kohler

Gerhard Röhrl: der Poller war sein Schicksal

Angela Strosny

Idyllisch gelegen: der 1. VP in Klingenmünster

Hier war mal eine Kegelbahn

Jörg Burgstahler füllt die Vorräte auf

Erich Strack auf dem Weg zum VP

Zu dynamisch für die Kamera im Morgenlicht. Michael Frenz

Stefan Lang und sein Minibecher

Eva Schlüter

Ralf Ruppert, Frank Beutel und Dieter Ehrenberger im Anflug auf VP1

Zwischendurch ein bißchen dehnen: Michael Mewes

Pfälzer Spezialität: Bratwurstbrot

Sabrina Glöckner und Frank Müller

Straßenquerung in Klingenmünster: es gilt die StVO

Michael Frenz in Leinsweiler

Stefan Lang

René Strosny in Eußerthal – dann ward er von der Fotografin nicht mehr gesehen

Idyllisches Eußerthal

Wanderer interessieren sich für den 100Meiler – der Herr mit Stock hat auch schon drei Marathons hinter sich, Herbert der Saarländer einige mehr

Tierisch viele Zuschauer an der Buschmühle

Erich Strack macht ein Päuschen

Unbemannte Wasserstelle

Frank Beutel und Andreas Siebert an der „Tankstelle“

Und weiter geht’s

Km 84: Wappenschmiede bei St. Martin

Hierher konnte man Kleiderbeutel transportieren lassen, um sich für die Nacht bereit zu machen

Peter Gründling und Veranstalter Günther Bruhn

Eva Schlüter und ihr Mann Gabriel morgens um 7 in Wachenheim

Esther (stehend) und HD (schlafend) Miess an ihrem VP

Der Nebel vernebelt das Objektiv

Andreas Siebert und Ralf Ruppert sind die ersten, die Wachenheim im Hellen erreichen

Hexe im Rücksack als Talisman

Morgenstimmung über Bad Dürkheim

Am Bismarckturm: von nun an geht’s bergab

Das Tor zum letzten VP auf der Burg Battenberg

Eva Schlüter in der Morgensonne in Battenberg

Dietmar Rosenau guckt sich mit seiner Frau Veronika den VP an

Auf der 6 h-Laufstrecke in Kleinkarlbach

Frank Beutel macht den Rucksack zum Bauchsack

Helfer René Spintler und Zweiter Jörg Burgstahler

Eva Schlüter auf der abschließenden Stadionrunde (mit Günther Bruhn)

Wandermarkierungen als Medaille

Alles bereit für die Siegerehrung

Im Gänsemarsch um den Kunstrasenplatz

Glücklicher Erich Strack

Sieger René Strosny im Interview mit Klaus-Dieter Kullmann von der Rheinpfalz

ab hier bis zum Ende Streckenimpressionen, die Peter unterwegs fotografiert hat

Hart. Hart. Hart. Aber wunderschön! Fortsetzung folgt… 

 

Schweigen und Obersülzen, 18./19. Oktober 2014 – in der Pfalz gibt es seit rund zwei Jahren drei ausgewiesene Prädikatswanderwege: den Pfälzer Höhenweg, den Pfälzer...


Meldung von Freitag, 17. Oktober 2014:

30. Jägerweiherlauf Ludwigshafen

Der Startschuss zum 30. Herbstlauf rund um den Jägerweiher ist gefallen.

Startphase

Die 14-jährige Irina Maria Wenisch gewinnt das Kids Race.

Mischa Helfenfinger läuft als schnellster Junge im Kids Race über die Ziellinie.

Siegerin Claudia Vollmer (Klinikum Ludwigshafen) war schon häufig unter den Top-Drei.

Birgit Schillinger aus Schwetzingen in männlicher Begleitung

Hansjürgen Weiler (ESV Ludwigshafen) wird immer flotter.

Rosemarie Beck-Papadopoulos (ESV Ludwigshafen) wird Dritte bei den Frauen.

Mike Herrle führte lange Zeit das Feld an.

André Kossmann lässt alte Spurtqualitäten aufblitzen und siegt am Ende.

Bernd Wiesner von den United Runners of Pfalz wird Dritter.

Wolfgang Birkle (LG MuLi)

Uwe Röder (LG MuLi)

Am Sonntag noch beim Halbmarathon in München, am Freitag beim Herbstlauf rund um den Jägerweiher: Christoph Hinkel (ESV Ludwigshafen)

Auf dem Zahnfleisch

Claudia Vollmer siegt.

Nikolaj Helfenfinger (ESV Ludwigshafen) ist mit neun Jahren jüngster Teilnehmer über fünf Kilometer und spurtet seine Mama nieder.

Kossmann siegt an alter Wirkungsstätte

Ludwigshafen, 17. Oktober 2014 - André Kossmann (Kossmann Lauf-Design) und Claudia Vollmer (Klinikum Ludwigshafen) gewannen gestern Abend die Jubiläumsausgabe des Herbstlaufes rund um den...


Meldung von Dienstag, 14. Oktober 2014:

29. München Marathon

Olympiastadion

Pumuckel ist auch immer dabei!

Zieleinlauf Halbmarathon

Die Beschilderung war stets gut!

Das Wahrzeichen - der Olympiaturm!

Die Seele baumeln lassen – der See

Gekämpft wird bis zum Schluss

Der bayrische Laufwart Willi Wahl hat alles im Griff

Die schnellsten Damen der W35: Optekamp, Volke, Galuschka

Mit Verkleidung läuft’s sich gut!

Beeindruckender Zieleinlauf

Siegerehrung in der M35

Sieger Tobias Schreindl

Die 70er waren auch schnell unterwegs

Englischer Garten mit der Läuferkette

Start Marathon

Buntes Treiben im gesamten Olympiapark

Vorbei am Rathaus

Schreindl und Volke Deutsche Marathonmeister - Neuer Teilnehmerrekord 

München, 12. Oktober 2014 - Bereits im Vorfeld zeichnete sich ein neuer Anmelderekord ab. Mehr als 20.000 Läufer sollten sich in der bayrischen...


Meldung von Montag, 13. Oktober 2014:

2. Halbmarathon Leipzig

Sächsische Soldaten

10km-Sieger Malte Fischer (13 Jahre)

Start zum Halbmarathon

Das Feld ist unterwegs

Buntes Treiben – im Hintergrund das Völkerschlachtdenkmal

Get ready

Sieger und Zweitplatzierter im Halbmarathon

Siegerehrung Halbmarathon Frauen

Siegerehrung 10km Männer

Siegerehrung 10km Frauen

Relaxen nach dem Rennen

Die Zuschauer im Zielbereich

Zwischen Historie und Gegenwart 

Leipzig, 12.10.2014 - Im Oktober 1813 fand in Leipzig die große Völkerschlacht im Rahmen der Befreiungskriege statt. Die verbündeten Truppen aus Russland, Preußen, Österreich und Schweden...


Treffer 1 bis 7 von 375

1

2

3

4

5

6

7

nächste >