Nikolauslauf Tübingen
Kanzlei.org - laufend gut beraten

Reportagen

allgemeiner Hinweis

Für alle Fotos, egal ob einzeln oder in einer Galerie, gilt: sie lassen sich durch Mausklick vergrößern.

Meldung von Freitag, 17. Oktober 2014:

30. Jägerweiherlauf Ludwigshafen

Der Startschuss zum 30. Herbstlauf rund um den Jägerweiher ist gefallen.

Startphase

Die 14-jährige Irina Maria Wenisch gewinnt das Kids Race.

Mischa Helfenfinger läuft als schnellster Junge im Kids Race über die Ziellinie.

Siegerin Claudia Vollmer (Klinikum Ludwigshafen) war schon häufig unter den Top-Drei.

Birgit Schillinger aus Schwetzingen in männlicher Begleitung

Hansjürgen Weiler (ESV Ludwigshafen) wird immer flotter.

Rosemarie Beck-Papadopoulos (ESV Ludwigshafen) wird Dritte bei den Frauen.

Mike Herrle führte lange Zeit das Feld an.

André Kossmann lässt alte Spurtqualitäten aufblitzen und siegt am Ende.

Bernd Wiesner von den United Runners of Pfalz wird Dritter.

Wolfgang Birkle (LG MuLi)

Uwe Röder (LG MuLi)

Am Sonntag noch beim Halbmarathon in München, am Freitag beim Herbstlauf rund um den Jägerweiher: Christoph Hinkel (ESV Ludwigshafen)

Auf dem Zahnfleisch

Claudia Vollmer siegt.

Nikolaj Helfenfinger (ESV Ludwigshafen) ist mit neun Jahren jüngster Teilnehmer über fünf Kilometer und spurtet seine Mama nieder.

Kossmann siegt an alter Wirkungsstätte

Ludwigshafen, 17. Oktober 2014 - André Kossmann (Kossmann Lauf-Design) und Claudia Vollmer (Klinikum Ludwigshafen) gewannen gestern Abend die Jubiläumsausgabe des Herbstlaufes rund um den...


Meldung von Dienstag, 14. Oktober 2014:

29. München Marathon

Olympiastadion

Pumuckel ist auch immer dabei!

Zieleinlauf Halbmarathon

Die Beschilderung war stets gut!

Das Wahrzeichen - der Olympiaturm!

Die Seele baumeln lassen – der See

Gekämpft wird bis zum Schluss

Der bayrische Laufwart Willi Wahl hat alles im Griff

Die schnellsten Damen der W35: Optekamp, Volke, Galuschka

Mit Verkleidung läuft’s sich gut!

Beeindruckender Zieleinlauf

Siegerehrung in der M35

Sieger Tobias Schreindl

Die 70er waren auch schnell unterwegs

Englischer Garten mit der Läuferkette

Start Marathon

Buntes Treiben im gesamten Olympiapark

Vorbei am Rathaus

Schreindl und Volke Deutsche Marathonmeister - Neuer Teilnehmerrekord 

München, 12. Oktober 2014 - Bereits im Vorfeld zeichnete sich ein neuer Anmelderekord ab. Mehr als 20.000 Läufer sollten sich in der bayrischen...


Meldung von Montag, 13. Oktober 2014:

2. Halbmarathon Leipzig

Sächsische Soldaten

10km-Sieger Malte Fischer (13 Jahre)

Start zum Halbmarathon

Das Feld ist unterwegs

Buntes Treiben – im Hintergrund das Völkerschlachtdenkmal

Get ready

Sieger und Zweitplatzierter im Halbmarathon

Siegerehrung Halbmarathon Frauen

Siegerehrung 10km Männer

Siegerehrung 10km Frauen

Relaxen nach dem Rennen

Die Zuschauer im Zielbereich

Zwischen Historie und Gegenwart 

Leipzig, 12.10.2014 - Im Oktober 1813 fand in Leipzig die große Völkerschlacht im Rahmen der Befreiungskriege statt. Die verbündeten Truppen aus Russland, Preußen, Österreich und Schweden...


Meldung von Sonntag, 12. Oktober 2014:

29. Hardtwaldlauf Karlsruhe

Christoph Kessler (LG Region Karlsruhe) setzt sich über fünf Kilometer durch.

Holger Körner (LG Region Karlsruhe) wird Zweiter über fünf Kilometer.

Rang drei für Christoph Uhl

Auf den letzten Metern

Doppelstarter Thomas Gaissen mit dem Schweizer Kreuz auf der Brust.

Maximilian Hauptmann von den Rheinbrüdern aus Karlsruhe

Oswald Renz aus Rot

Jana Reinert gewinnt die Frauenwertung über fünf Kilometer.

Lokalmatadorin Lena Schmidt belegt Platz zwei.

Das war anstrengend!

Zieleinlauf der Fünf-Kilometer-Läufer

Saskia Helfenfinger-Jeck (ESV Ludwigshafen) gewinnt die offenen Bezirksmeisterschaften des VDES.

Sophie Schreckenberger aus Neureut

Kampf um die Plätze

Ein weiblicher Borussia-Dortmund-Fan

Frederik Unewisse siegt über zehn Kilometer.

Kommt da noch wer?

Christoph Hakenes vom Rechnungshof Baden-Württemberg

Philipp Kern wird Gesamt-Sechster.

Anstrengung

Auf die Zähne beißen

Das Nasenpflaster gibt es auch noch.

Spurt um die Plätze

Kopf zur Seite geneigt – fast wie Emil Zatopek

Da geht noch was.

Oliver Trauth aus dem pfälzischen Herxheim

Aus Worms nach Karlsruhe: Markus Zimmer von Stimmel Sports

Ganz in Rot

Wie immer lächelnd unterwegs: Melina Tränkle, die Siegerin über zehn Kilometer

Birgit Bodirsky wird Zweite.

Lena Knirsch aus Karlsruhe läuft auf Platz drei.

Sophia Kaiser (LG Region Karlsruhe)

Martin Jeck (ESV Ludwigshafen) wird Dritter bei den offenen Bezirksmeisterschaften des VDES über zehn Kilometer.

Läuferfeld

Großer Andrang kurz vor dem Ziel

Mit Musik läuft es sich leichter.

Oldie Werner Scholl

-

Auch die Kinder geben alles.

Melina Tränkle und Frederik Unewisse – wer sonst?

Karlsruhe, 12. Oktober 2014  - Rekordteilnehmerzahl, zwei Favoritensiege über zehn Kilometer – das war die 29. Auflage des PSD Hardtwaldlaufes der LSG Karlsruhe. 755...


Meldung von Sonntag, 12. Oktober 2014:

5. Maudacher Kerwelauf

45 min vorm Lauf ist noch nix los

Streckenmarkierung

Reist mit dem Rad an: Richie Schneider

Bei km 1 ab ins Maudacher Bruch

Patrick Bauer stürmt vorne raus und wird letztlich 12ter

Sieger Alexander Di Lella

Alexander Ottilinger

1. Ü55 Joachim Dittrich

Michael Schlachter

Dieter Hofner

Dritter Augustin Rodriguez

Die Nummer hängt schief – bei Erwin Bigalk

Nachzüglerin Nr. 1 Jutta Blankenburg

Zwei Minuten zu spät gestartet und noch auf Platz 8 vorgelaufen: Oliver Keck

Schnellster Walker Andreas Godon

Schnellste Walkerin Charlotte Lambrecht

Schnellste und einzige Walkerin über 55: Ilonka Dörr

Zweiter Stefan König

Rolf Biebinger

Manuel Müller

Klaus Löcher – im Ziel nicht erfasst

Schnellste Frau Jacintha Kausmann

2. Frau Sabine Sessar

Walter Balbach

Jan Broll war auch beim Ludwigshafener Stadtlauf

Ralf Brenneis

Dritte Sabine Graf

Ältester Teilnehmer Günter Knörr

Lady in black Carmen Böffel

Gregor Bopp

Katja Canali

Zuschauernest

Letzter Kilometer durch Alt-Maudach

Zielverpflegung

Siegerehrung im Festzelt

Der Preis ist heiß

Nach dem Lauf schmeckt’s doppelt gut

Luise Kühlwein hält ihre kleine Schwester Emma an der Hand

Der Nachwuchs am Ende von Runde 1

Sieger Joshua Sandor

Sophie Jäkisch ringt Cedric Aschenbrenner im Endspurt nieder

Alessia Amato und Noah Sandor

Endspurt für Frederik Zepp

Selbstgebastelte Startnummern

Die kommen dreckig zurück!

Ludwigshafen-Maudach, 12. Oktober 2014 – zum fünften Mal luden die Wald- und Wiesenfreunde aus Ludwigshafen-Maudach zum Maudacher Kerwelauf über 10 km. Die Strecke führt zu 80% durchs „Maudacher...


Meldung von Dienstag, 07. Oktober 2014:

1. Taubertal 100

Das Buffet der Kartoffelparty war sehr umfangreich

Es ist noch Suppe da!

Frühstück gab es ab fünf Uhr in der Frühe, das Buffet war wieder äußerst verlockend

-

Kurze Ansprache von Hubert Beck, ehe es gemeinsam über einen schmalen Weg in Richtung Start ging

Die Kulisse und Fackelbeleuchtung waren sehr stimmungsvoll

Bodennebel und Läufer im Scheinwerferlicht kurz vor dem Start

-

Blick auf das morgendliche Rothenburg um kurz nach sechs Uhr

Mittelalterlicher Brunnen in Rothenburg

Christian Schlehlein in Creglingen

Erste große Verpflegung in Creglingen

-

-

Hilmar Langpeter aus Rot am See läuft in Creglingen die Verpflegungsstelle an

Jürgen Baumann (links) und Ron Dennis erreichen Creglingen gemeinsam

Uwe Lindner genehmigt sich eine Cola

Friederike „Fritzi“ Müller ist nicht nur in Creglingen bester Laune

Jens Laudenbacher vom TSV 2000 Rothenburg hat praktisch ein Heimspiel

Heike Rißler und ihr Freund Florian Bachmaier aus Nürnberg laufen gemeinsam bis nach Bad Mergentheim

Constanze Caroli und Smarana Puntigam (rechts)

Hubert Beck (rechts) legt selbst Hand an bei der Beschilderung

Christian Moch, „Laktatwalze“ aus Würzburg

Wolfgang Metzger aus Heidelberg kommt nach 10:51 h in Wertheim an und wird Zehnter des 1. Taubertal 100

Andreas Nebel läuft 71km bis Tauberbischofsheim in 8:41 h

Eigenartiger Brunnen in Creglingen

Hier können E-Bikes und E-Bike-Fahrer gleichermaßen auftanken

Was das wohl ist?

Peter Böhm aus Achim bei Bremen (vorne) ist unscharf, aber nach 10:59 h 100km „älter“. Benno Schneider vom FC Külsheim läuft 50km in 5:17 h

Röttingen – etwa 30km sind geschafft

Da kommen die Führenden, Christian Schlehlein (links) und Volker Dittmar

Beschilderung

-

Fachwerk in Röttingen

-

-

-

Michael Dessler, noch warm eingepackt, kommt als Dritter an den Verpflegungsstand in Röttingen

Heiko Völkl aus Königheim wird Zweiter beim 50km-Lauf in 4:47 h

Jürgen Baumann genießt seinen griechischen Joghurt in Röttingen in aller Ruhe

Matthias Stuhl in Röttingen

Morgens um kurz vor neun war es noch empfindlich kühl – Dominik Markert aus Köln läuft deshalb auch noch im Langarmshirt und beendet die 100km nach 13:16 h

-

Romantik und Nebel am frühen Morgen

In Weikersheim ist Volker Dittmar schon alleine in Front

Nicht weit dahinter läuft Christian Schlehlein durch den Nebel

-

-

-

Hilmar Langpeter wird am Ende Dritter in 9:19 h

Ron Dennis, in Wertheim als Zwölfter in 11:43 h registriert

Sechster über 100km und der Letzte, der es unter zehn Stunden schafft, wird Michael Schoppe in 9:57 h

-

50km-Siegerin Nicole Benning im Nebel kurz vor Weikersheim

Matthias Stuhl überquert die Tauber, nicht zum letzten Mal an diesem Tag

71km-Siegerin Friederike Müller

Der Marktplatz von Bad Mergentheim

So hübsch sind die Briefkästen in Bad Mergentheim

Verpflegung, Moderation und drop bags in Bad Mergentheim

Statue auf dem Brunnen am Marktplatz

Parade der drop bags – wer war schon wo dabei?

Eine (von vielen) touristischen Ecken, wie man schon an der Beschilderung sehen kann

Nach 3:54 h warten die Anwesenden noch auf die ersten Läufer

Volker Dittmar erreicht Bad Mergentheim als Erster in 4:04 h und sieht noch total locker aus

Hütchenslalom für die Besucher und Passanten war angesagt am Samstag

Christian Schlehlein gewinnt die 50km-Distanz des 1. Taubertal 100 in 4:10:48 h

Sofort wird die „offizielle“ Zeit mit der selbstgestoppten verglichen – Christian Schlehlein teilt dem Organisator Hubert Beck seine ersten Eindrücke vom Lauf mit

Als zweiter 100km-Läufer erreicht Michael Dessler Bad Mergentheim...

….erst einmal was trinken....

…..den Rest zur Abkühlung über den Kopf kippen!

Noch ist Jürgen Baumanns Rückstand auf Platz zwei ziemlich gering

Auch Hilmar Langpeter macht noch einen frischen Eindruck

Nicole Benning gewinnt den „Fünfziger“ beim 1. Taubertal 100 in 4:31:21 h

Michael Schoppe erreicht nach gut viereinhalb Stunden Bad Mergentheim, die Hälfte ist geschafft

Matthias Stuhl hat auch „Halbzeit“. Schlusspfiff ist für ihn nach 10:17 h in Wertheim

Uwe Lindner legt sich in die Kurve und läuft ohne Verpflegungsstop weiter in Richtung Wertheim

Gemeinsame 50km für Heike Rißler und Florian Bachmaier. Florian läuft noch weiter bis nach Tauberbischofsheim und gewinnt die 71km-Wertung, während Heike Zweite über 50km wird

Heike Rißler darf stehenbleiben und genießen, Ron Dennis tankt auf und läuft die zweiten 50km bis Wertheim

Fahnenschwinger und Musik in Tauberbischofsheim auf dem Marktplatz

Traumwetter und Traumkulisse in Tauberbischofsheim

Trachtenträger auf dem Marktplatz

Volker Dittmar läuft unter großem Jubel auf dem Marktplatz von Tauberbischofsheim nach 71km und etwa sechs Stunden Laufzeit ein

Kurzer Blick auf die Verpflegung – Was brauche ich? Dann geht’s für Volker Dittmar weiter in Richtung Ziel nach Wertheim, wo er als Sieger des 1. Taubertal 100 nach 8:45:48 h einläuft

Das schmucke Rathaus von Tauberbischofsheim

Moderation und viele Zuschauer sorgten für tolle Atmosphäre in Tauberbischofsheim

Jürgen Baumann, bester Dinge auch nach 71km

Hilmar Langpeter stärkt sich vor dem letzten Abschnitt nach Wertheim

71km-Sieger Florian Bachmaier lässt sich nach 6:34 h ein alkoholfreies Bier schmecken

Die Gewinner über 71km heißen Friederike Müller (in 6:41 h) und Florian Bachmaier

Musikalische Unterhaltung durch eine Musikgruppe geistig Behinderter

Uwe Lindner genießt jubelnd den Zwischenzieleinlauf in Tauberbischofsheim und beendet die 100km nach 9:53 h auf Platz fünf

Rennromantik an der Tauber

 

Rothenburg, den 4. Oktober 2014 – Traumhaftes Wetter mit morgendlichem Nebel, der von strahlendem Sonnenschein abgelöst wird, eine Strecke, die durch das malerische Taubertal und viele romantische...


Meldung von Dienstag, 07. Oktober 2014:

3. Sofis City Cross Saarbrücken

das „Dach“. Noch ist alles ruhig.

Startnummernausgabe.

Wettkampfbesprechung

Die Zuschauer warten auf den Startschuss

noch ist der Startblock leer

Samba O’Leck!

Diese Beine haben es schon durch den Schaum geschafft!

Der Gepäck-Bus

Endspurt!

-

Schaumbad gefällig?

-

-

-

so viel Zeit..

… muss sein!

Die Großen …

… hatten genauso …

… viel Spaß wie…

die Kleinen

Box-Gasse

Samba O’Leck spornte zum Endspurt an

Feuerwerk auf den letzten Metern

Saarbrücken, 05. Oktober 2014 - Sonntagmorgen, halb 10, Saarbrücker Innenstadt - Eine Stunde vor dem Startschuss zum 3. Sofis City Cross. Die Saarbrücker Innenstadt ist wie leer gefegt. Hier sind...


Treffer 1 bis 7 von 371

1

2

3

4

5

6

7

nächste >