Kanzlei.org - laufend gut beraten

Sandra Stark

[eingestellt am 24. Oktober 2012]

 

Fotos: Peter Gründling

im Juli 2012 in Oestrich-Winkel

Sportlich war ich schon immer unterwegs. Konzentrierte ich mich früher vor allem auf Badminton und Judo kam ich 2009 zum Laufen.

Ohne weitere Hintergedanken, zum Spaß, meldete ich mich damals für einen 10km Volkslauf an, weil in meinem Fitnessstudio eine Liste für den örtlichen Steinberger Volkslauf in Dietzenbach ausging. Voller Bewunderung nahm ich damals die Leute zur Kenntnis, die sich für den Halbmarathon angemeldet hatten.

Die 10km Strecke absolvierte ich damals, mehr oder weniger untrainiert in 57min. Irgendwie packte mich die Lust so etwas nochmal zu machen, vielleicht konnte ich das auch schneller? Den nächsten 10km Lauf absolvierte ich dann schon 2min schneller und hatte endgültig Feuer gefangen. Ich fing an zu trainieren. Ich erinnere mich noch, als ich zum ersten Mal die 15km Strecke, die ich sonst nur mit den Inlinern fuhr, lief und es kaum glauben konnte, dass ich 15km am Stück laufen konnte. 

Ich trainierte weiter, fand schnell auf der Arbeit Gleichgesinnte und schloss mich einer Laufgruppe an. Im Juli 2009 lief ich dann meinen ersten Halbmarathon in Obertshausen. Damals noch in bescheidenen 02:14:xx. 

Von da an ging es dann quasi steil bergauf und ich meldete mich voll Euphorie für den Frankfurt Marathon an. Immer hatte ich davon geträumt so etwas mal zu machen und jetzt fühlte ich mich bereit dazu dieses Ziel zu verwirklichen.

Tatsächlich lief ich dann 2009 meinen ersten Marathon. Welch emotionaler Moment in der Festhallte über die Ziellinie zu laufen und zu wissen „wow, ich habe es echt geschafft“.

Unzählige Halbmarathons, 10km Läufe und auch weitere Marathons folgten. Mit einer neuen Halbmarathonbestzeit von 1:46:15 h in Karlsruhe war das Jahr 2012 zeitentechnisch gesehen mein erfolgreichstes. Beim Frankfurt Marathon möchte ich dieses Jahr zum ersten Mal unter 4 Stunden bleiben und mich nächstes Jahr weiterhin so erfolgreich verbessern wie ich es die letzten Jahre getan habe. 

Wenn ich mal gerade keinen Sport mache und nicht laufe arbeite ich bei der Deutschen Flugsicherung als Projektleiterin und darf mich Dipl. Wirtschaftsingenieur nennen.

sandra.stark<ät>laufticker·de


Kossmann Laufdesign