Kanzlei.org - laufend gut beraten

Und täglich grüßt der Schweinehund. Das Superweib-Fitnessprogramm - Hera Lind

[eingestellt am 31. Oktober 2012]

By: Saskia Helfenfinger-Jeck

Bisher hat uns Hera Lind mit Bestsellern, wie „Ein Mann für jede Tonart“, „Die Champagner-Diät“ oder „Das Superweib“ beglückt. Neuerdings hat die Powerfrau auch ihren eigenen Fitness-Ratgeber mit dem Titel „Und täglich grüßt der Schweinehund. Das Superweib-Fitnessprogramm“, erschienen im riva Verlag, auf den Markt gebracht. Passend dazu gibt’s die DVD zum Nachturnen. Das Beste aus Yoga, Pilates und funktionellem Training verspricht das Buch, an dem Hera Linds‘ Personaltrainer Florian Apler offenbar nicht unerheblichen Anteil hat.

In Quietschrosa und Pink kommt das Cover daher. Auffällig, aber nicht jedermanns bzw. jederfraus Sache. Wen Hera Lind damit ansprechen möchte, ist klar. Nicht die Sportskanone, sondern diejenige, die bisher jegliche sportliche Betätigung gescheut hat auch wenn der Waschzettel des Verlages etwas anderes verspricht. „Hera Lind präsentiert ein Fitnessprogramm für Frauen jeden Alters und Fitnessgrades (…)“, heißt es dort. Ich frage mich, welche 70-jährige Ungeübte beispielsweise die Gazelle, eine Art Liegestütz, mit bis zu 15 Wiederholungen turnen kann.  Ich sinniere beim Anblick des Buches ernsthaft: „Noch ein Fitness-Ratgeber auf dem ohnehin schon großen Markt. Braucht es den wirklich?“ Autorin Hera Lind meint: „Ja!“ Schließlich sei ihrer ganz, ganz anders. „Weil mein Buch keine „Bikini-Figur in 30 Tagen“ oder ähnliches verspricht, sondern erklärt, wie man den inneren Schweinehund erzieht. Und ich weiß genau, wovon ich spreche. Ich bin 55, habe vier Kinder geboren und habe früher Sport als Strafe empfunden“, erläutert sie in einem Interview mit Spiegel online.

Hera Linds „Superweib-Fitnessprogramm“ versteht sich selbst nicht als ein klassisches Fitnessbuch, sondern vielmehr als ein Schweinehunderziehungsratgeber. „Stellen Sie sich vor, Sie liegen in einer Stunde mit einem erfrischenden Glas Wasser auf der Couch und spüren Ihren ganze Körper pulsieren vor Energie, Ihre Wangen glühen, Ihr Herz pocht, Ihre Haut kribbelt, und lauter kleine Glücksgefühle kriechen Ihnen durch die Adern“, schreibt die Bestsellerautorin. Um solch ein Gefühl zu erreichen, brauche ich nur einen gemütlichen Sessel, einen Cappuccino mit ganz, ganz viel Milchschaum und das eine oder andere Stück Nussschokolade – dann überkommt mich auch echtes Glück. Um dann die entsprechenden Kalorien zu verbrennen und die Fettpölsterchen wieder loszuwerden, dafür habe ich ja neuerdings Hera Linds Schweinehundeerziehungsratgeber. Eine Stunde Sport hat sich die nimmermüde Autorin, Sängerin, Mutter, Moderatorin tagtäglich verordnet.

Freiwillig, sagt sie, aber beim Lesen werde ich den Eindruck nicht los, dass das, was sie da beschreibt, schon eine Art Zwang oder Sucht ist. Hera läuft und läuft, egal wo, entkommt dabei zähnefletschenden, hungrigen Wildhunden in der Türkei, flüchtet vor finsteren Gestalten im Hafen von Marseille, muss sich vor ägyptischen Zöllnern retten, die sie kurzerhand festnehmen wollen, weil sie ohne Kopftuch hoppelnd unterwegs ist. 15 Jahre – ohne einen Tag Pause – schreibt sie, treibe sie Sport. Übertreibung oder Wahrheit? Da kann nur gemutmaßt werden. Entspricht es der Wahrheit, dann liebe Hera Lind: Chapeau oder Hut ab!

Im zweiten Teil des Buches beschäftigt sich Hera Linds PT, wie sie ihren Personaltrainer nennt, mit allgemeinen Fitnessfragen. Für einen Laien recht informativ; wer allerdings bereits das eine oder andere Lauf- respektive Fitnessbuch studiert hat, findet hier wenig Neues. Die Checkliste zum Laufschuhkauf, na ja, im Internet lassen sich ganze Abhandlungen darüber googeln und wer wirklich noch unerfahren in Sachen Laufschuhkauf ist, sollte sich ohnehin ein Fachgeschäft seines Vertrauens suchen. Keine Frage, smart sieht er aus der Florian, der Aplers Florian, der acht Jahre bei den Gebirgsjägern der Bundeswehr war, entsprechend gestählt ist und seine Hera beim Wirbeltanz, Donaudampfer, Maikäfer oder Pobackenduett in die Gänge bringt. Die Übungen sind leicht verständlich dargestellt, aber auch nicht wirklich eine Revolution auf dem Fitnessmarkt.

Das Programm besteht aus drei Workouts für die üblichen Problemzonen der Frau – Beine, Bauch und Rücken. Nach einem soften Einstieg folgen schwierigere Übungen. Zusätzlich gibt es die passenden Übungen zum Auf- und Abwärmen.Fazit: Ob das Werk auch ein Bestseller wird? Das stelle ich in Frage. Hera Lind kann schreiben; nette, unterhaltsame Bücher. Das ist ihr und ihrem Personaltrainer Florian Apler auch durchaus gelungen. Eine hübsche Lektüre für nebenher mit der einen oder anderen Anregung. Nicht mehr und nicht weniger. Ob es ihr allerdings gelingt, die vielen, vielen Schweinehunde, die tagtäglich unterwegs sind, zu bändigen und an die Leine zu legen, das bezweifle ich.  Ob sich Hera Lind mit ihrem Fitness-Ratgeber einen Gefallen getan hat? Wer weiß. Vielleicht stellen demnächst die ganzen Lind-Anhänger ihre Bücher in den Schrank, hecheln durch die Wälder und Wiesen, turnen dabei den Pfau und die Eiserne Lady. 

Lind Hera, Apler, Florian: Und täglich grüßt der Schweinehund. Das Superweib-Fitnessprogramm – Mit dem Besten aus Yoga, Pilates und funktionellem Training, riva Verlag, München. 19,99 Euro

 


Kossmann Laufdesign