Kanzlei.org - laufend gut beraten

Sport und Ernährung - Christoph Raschka und Stephanie Ruf

[eingestellt am 13. November 2012]

By: hahnertwins

Wissenschaftliche basierte Empfehlungen und Ernährungspläne für die Praxis

Im Vorwort des Buches fragen die beiden Autoren Christoph Raschka (übrigens ein PD Dr.Dr.Dr. Christoph Raschka und eine Dr. Stephanie Ruf), ob es nicht schon genügend Bücher zu den Themen Sport und Ernährung auf dem Markt gäbe. Ich lege den Autoren einfach eine Antwort in den Mund: Ja, viel zu viele; die alle etwas anderes sagen, da ihre Aussagen auf persönlichen Erfahrungen beruhen. Aber das hat Raschka und Ruf nicht abgeschreckt, ebenfalls ein Buch auf den Markt zu werfen, sondern scheinbar angespornt. Ihr Ziel lautet nämlich: ein Buch zu schreiben, das sportmedizinische Empfehlungen gibt, die auf gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen. Adressaten sind somit sportmedizinisch wenig erfahrene Ärzte und Sportler. Dies wird auch schnell klar, wenn man ein bisschen im Buch rumblättert. Klarer, einheitlicher und strukturierter Aufbau. Kurz: Das Layout lenkt mitnichten vom Inhalt ab. Nur in dem Kapitel zur Fettmessung sind Bilder eingefügt. Und diese dienen nicht der optischen Auflockerung, sondern schlicht der Veranschaulichung. Hübsche Läuferinnen und durchtrainierte Läufer in traumhafter Kulisse sucht man logischerweise vergebens. Stattdessen gibt es blaue Kästchen mit Praxistipps, Hintergrundwissen und Infos.


Das Buch befasst sich u.a. mit der optimalen Wettkampfernährung, mit Energiequellen und Energiegewinnung, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Außerdem behandelt es die Themen Muskelaufbau, Proteinzufuhr, Proteinpräparate und den Flüssigkeitshaushalt im Sport.
Im Anhang des Buches gibt es Ernährungspläne, die sehr einfach zu verstehen sind, abwechslungsreiche Vorschläge enthalten und sogar eine kohlenhydratreiche Variante zur Superkompensation vorstellt. Außerdem gibt es dazu die passenden Rezepte, zwar ohne Bild (ist eben kein Kochbuch), dafür aber leicht verständlich und nachkochbar.  

Für Läufer, die Höhentraining nutzen, ist das Kapitel zur optimalen Ernährung in großen Höhen besonders interessant. Auch wenn es um Höhen von über 5000m geht, die man nur im Bergsteigen erreicht, gibt es hilfreiche Tipps, die man während eines Höhentrainings auf 2000-3000m Höhe beachten sollte. Hier geht es nicht nur um die Ernährung während des Höhenaufenthalts, sondern auch um mögliche Verdauungsbeschwerden und was man prophylaktisch dagegen tun kann. „Ernährungstechnik für Ausdauerbelastung“, „Wettkampfernährung bei Hitze und Kälte“, sowie „Sportriegel: Was macht einen guten Riegel aus“ sind weitere Themen, die sehr interessant und lesenswert für Läufer sind.

Richtig essen und optimal trainieren gehören unabdingbar zusammen. Im Geleitwort fasst  es Priv.-Doz. Dr. Engelhardt treffend zusammen: „Die Autoren haben mit diesem Praxisbuch das gesamte Thema Sport und Ernährung auf nahezu 200 Seiten kompetent dargestellt. Ihr Verdienst ist es, dass sie konkrete Ernährungsempfehlungen nicht auf der Basis persönlicher Erfahrungen, sondern aufgrund von klaren Positionspapieren der amerikanischen Gesellschaft für Sportmedizin, der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit und gestützt durch anerkannte wissenschaftliche Fachstudien geben.“ In a word: Das Buch gehört in jedes Regal eines Sportmediziners, eines Trainers und eines mündigen Athleten.  

"Sport und Ernährung- Wissenschaftliche basierte Empfehlungen und Ernährungspläne für die Praxis" von Christoph Raschka und Stefphanie Ruf.

ISBN 978-3-13-167151-6 Georg Thieme Verlag KG 201 Seiten, € 39,99

 

 


Kossmann Laufdesign