Kanzlei.org - laufend gut beraten

Regeneration für Ausdauersportler - Sage Rountree

[eingestellt am 14. Dezember 2012]

By: hahnertwins

Wenn ich schnell laufen will, muss ich trainieren. Wenn ich schneller laufen will, muss ich noch mehr trainieren. Wenn ich noch schneller laufen will, muss ich dann noch mehr trainieren? Vielleicht ja, vielleicht aber auch nein. Das Prinzip gilt, kann man aber nicht ewig fortsetzen. Irgendwann ist Schicht im Schacht. Man kann seinen Körper großen Belastungen aussetzen, aber nicht dauerhaft. Wer unter dem Begriff Training nur körperliche Anstrengung versteht, dem ist ein entscheidender Teil des Trainings entgangen. Training setzt sich nämlich aus Stress und Ruhe zusammen und das eine funktioniert nur mit dem anderen. Ruhe kann vielerlei bedeuten: aktive Regeneration, Massage, Meditieren oder einfach nur Schlafen. Klingt logisch, aber scheinbar ist es für viele trotzdem nur sehr schwer umzusetzen. Wir sind es nicht gewöhnt zu entschleunigen. Schließlich ist es schwer zu verstehen, dass man durch ruhiges Daliegen schneller wird. Regeneration alleine formt natürlich noch keinen Spitzensportler. „Einfältiges Coaching, schlechte Planung und Talentlosigkeit lassen sich durch keine Regenerationsmaßnahme wettmachen“ (Physiologe Bill Sands). Ziel ist es also, die richtige Balance zwischen Training und Erholung zu finden.

So kann man auch die Intention des Buches „Regeneration für Ausdauersportler“ von Sage Rountree, einer zertifizierte Triathlontrainerin und Yogalehrerin, formulieren. Sie möchte anderen Sportlern helfen, diese Balance zu finden. Die US Amerikanerin war selbst als Triathletin bei internationalen Wettkämpfen am Start und holt sich für ihr Buch zusätzlich Expertenmeinungen von Trainer und Spitzenathleten. Ihr Buch ist keinesfalls ein reiner Erlebnisbericht, sondern hat eine wissenschaftliche fundierte Basis und einen direkten Praxisbezug. „Mit diesem Buch werden Sie herausfinden, unter welchen Bedingungen Sie sich optimal erholen, sodass Sie Höchstleistungen erbringen können und dabei ausgeglichen und zufrieden bleiben- im Sport wie im Alltag.“ Hierzu ist das Buch in drei Teile unterteilt: Was ist Regeneration und wie lässt sie sich messen; Erholungstechniken und Regenerationspläne.

Ich denke, alleine die Anschaffung des Buches zeigt, dass man sich als Sportler der Wichtigkeit der Regeneration bewusst ist. Die Zeit, die man dadurch zu verlieren scheint, bekommt man am Ende wohl doppelt und dreifach zurück. Die meisten Athleten haben schon die Erfahrung gemacht, zu früh nach einer Verletzung wieder mit dem Training zu beginnen. Da ist es besser, auf den Körper und nicht auf den Kopf zu hören, damit man nicht in Versuchung gerät, zu früh wieder zu hart einzusteigen. Am besten ist es natürlich, man lässt es erst gar nicht zu einer Verletzung kommen. Sage Rountree sensibilisiert ihre Leser, Signale des Körpers zu erkennen und frühzeitig zu deuten. In Kombination mit präventiven Maßnahmen kann man optimale sportliche Leistungen abrufen. Guter Schlaf, Stressreduktion, eine gesunde Ernährung und Erholung sind ihrer Meinung nach die Schlüssel zum Erfolg. Denn nur so kommt „alles ins Gleichgewicht und das Training wird Ihr Leben bereichern, statt es zu dominieren“. Gibt es etwas Schöneres, als nach einer harten Trainingseinheit, innezuhalten, sich vielleicht gemütlich hinzulegen, alle Fasern des Körpers zu spüren, den Geist schweifen zu lassen und ganz im Hier und Jetzt zu sein? Die Antwort muss sich jeder selbst geben, aber für mich sind es genau diese Momente, die ich an meinem Leben als Sportlerin so liebe.

Sage Rountree schafft es, ein wissenschaftlich fundiertes Buch zu schreiben (vier Seiten Literaturverzeichnis) und den Leser trotzdem zu unterhalten. Wenn man das Buch ein Mal in der Hand hält, möchte man es kaum zur Seite legen, höchstens, um beispielsweise Meditations- oder Yoga-Übungen direkt auszuprobieren. Es enthält viele Abbildungen und ist sehr übersichtlich gestaltet. Ein Buch, das die Sportlerwelt noch gebraucht hat. Die einzige Frage die bleibt, warum wird diesem Thema noch so wenig Aufmerksamkeit geschenkt? Vielleicht hat Tom Rodgers in seiner Einschätzung recht, „...ein Triathlonbuch über Ruhe wird keinen Autor reich machen.“ Aber es bereichert ungemein.

Verlag: Spomedis
ISBN: 978-3-936376-80-7
224 Seiten
€ 19,95


Kossmann Laufdesign