Kanzlei.org - laufend gut beraten

In Laufschuhen ums Saarland - Thorsten und Jenny Meyer

[eingestellt am 13. Juli 2013]

By: Michael Weigel

24 Etappen – 24 Geschichten – 24 Regionen 

Wie die beide Autoren Jenny und Thorsten Meyer zum Laufen gekommen sind ist für die meisten Leser bestimmt gut nachvollziehbar. Es gibt bestimmt viele die ihre Laufanfänge genau wie die beiden gestartet haben. Bei Thorsten entstand 2005 aus der Not eine Leidenschaft. Durch Dauernachtschichten hatte er keine Zeit mehr, am Fußballtraining teilzunehmen und die Waage war auch nicht sein Freund, denn sie zeigte sehr zum Leidwesen immer mehr Kilos an. Da musste was passieren! So kam Thorsten zu seinem Hobby, das ihn seither nicht mehr loslässt. Bei Jenny hat es etwas länger gedauert. 2009 hatte sie ihre letzte Zigarette ausgedrückt und beschlossen, auch etwas für Ihre Fitness zu tun. Sportliche Ambitionen haben sich jedoch keine entwickelt, viel mehr richtet sich das Training auf die eigenen sportlichen Ziele aus. Die Idee das Saarland mit Laufschuhen zu umrunden entstand nach und nach. Beim Vorbeilaufen an einigen Radwegschildern haben sie recherchiert, was es eigentlich damit auf sich hat und so entstand die Idee das Saarland einmal von Blieskastel aus in mehreren Etappen, parallel zur normalen Wettkampfsaison, abzulaufen. 

Die beiden sind im positiven Sinne „Volkslauf verrückt“. Wo die Menschen nett sind, da zieht es die beiden hin. 2011 begannen sie ihre Idee in die Tat umzusetzen und starteten ihre erste Etappe am 21.01.11 in Blieskastel und genau da endete ihre Reise am 31.10.12. Runde 350 Kilometer lagen hinter ihnen. Ihre Eindrücke während dieser 24 Etappen haben sie auf runden 90 Seiten in einem kleinen Taschenbuch veröffentlicht. Dabei geht es nicht nur um das Läuferische, sie haben auch jede Menge Kultur und Geschichte mit in ihre Berichte gepackt. So manch einer wird staunen, was das Saarland alles zu bieten hat. Es gibt Ecken und Orte die bestimmt auch einigen Saarländern nicht so bekannt sind. Es gibt auch immer wieder Phasen in dem Buch, die zum schmunzeln sind. Heute laufen sie im Dreiländereck Frankreich, Luxemburg und Deutschland. Früher haben sie die Mosel nur zum Zigaretten holen und Tanken überquert. Bei manchen Etappen sind sie von Freunden zum Mittagessen eingeladen worden, um ihre Reise gestärkt weiterführen zu können. 

Nach etwas weniger als 2 Jahren haben sie ihr Saarland-Radweg-Projekt erfolgreich beendet. Viele Orte werden sie mit Sicherheit wieder ansteuern, denn manche Etappen sind im Herbst vielleicht schöner als im Sommer. Die Gefühlslage ist nach Beendigung der letzten Etappe zweigeteilt. Auf der einen Seite stolz und erleichtert, auf der anderen müde und traurig das es schon geschafft ist. Mit Bildern haben sie die einzelnen Etappen aufgewertet. Auf einer Saarlandkarte kann man sich den Verlauf genau anschauen. Mit diesem Buch möchten Thorsten und Jenny auch andere motivieren, die Laufschuhe zu schnüren oder sich anderweitig sportlich zu betätigen. Belohnt wird man durch saarländische Lebensart und die vielen Einkehrmöglichkeiten, denn: Kulinarisch lassen sich die beiden nicht lumpen. Ganz nach dem Motto: „Hauptsach gudd gess“. 

Es gehört schon einiges an Mut und Ehrgeiz dazu so ein Buch zu schreiben. Das ist Thorsten und Jenny hervorragend gelungen. Es ist zu hoffen, dass ein weiteres Buch über Läufe in unserer Umgebung folgt. 

Das Buch ist über die E-Mail Adresse von Thorsten und Jenny zu beziehen.

93 Seiten mit 49 Bildern, Thorstenmayer80<ät>aol·com, Preis € 6,50 + Porto

 


Kossmann Laufdesign