Kanzlei.org - laufend gut beraten

18. Ludwigshafener Stadtlauf – ein Laufspektakel für alle

[eingestellt am 03. August 2013]

By: Presseitteilung

Fotos: Laufticker-Archiv

Teilnehmer und Tausende Zuschauer zum großen Läuferfest in der Innenstadt erwartet. Der Ludwigshafener Stadtlauf mit seiner einzigartigen, besonderen Atmosphäre ist ein „Dauer(b)renner“ in der Laufszene und lockt Sportler aus Nah und Fern nach Ludwigshafen. Der bunte Lauf-Mix macht den besonderen Reiz des Ludwigshafener Stadtlaufs aus: von den Bambini, über Schüler- und Jugendläufer, Firmengruppen und Volksläufer bis hin zu den Top-Stars findet jeder Läufer das passende Angebot. Veranstaltet wird der Ludwigshafener Stadtlauf vom Bereich Sport der Stadt Ludwigshafen und vom Ludwigshafener Sportverband e.V. BASF SE und TWL präsentieren die Veranstaltung, GLOBUS den Elitelauf. 

„Der Ludwigshafener Stadtlauf hat sich seit seiner Erstauflage 1996 in allen Bereichen stetig weiterentwickelt. Die seit vielen Jahren konstant hohen Teilnehmerzahlen von mindestens 1.200 Läuferinnen und Läufer belegen sehr eindrucksvoll, dass diese Veranstaltung für viele Laufbegeisterte zu einem festen Bestandteil im jährlichen Laufkalender geworden ist“, unterstreicht Wolfgang van Vliet, Bürgermeister und Sportdezernent der Stadt Ludwigshafen.  

„Der Ludwigshafener Stadtlauf ist ein Spektakel für Jedermann. Die zahlreichen Läufer der verschiedensten Altersstufen und Leistungsklassen, die fantastischen Zuschauer entlang der Strecke und die vielen engagierten, ehrenamtlichen Helfer machen den Ludwigshafener Stadtlauf seit Jahren, zu dem was er ist“, betont Winfried Ringwald, Vorsitzender des Ludwigshafener Sportverbandes. „Durch die Förderung des Breitensports im Umfeld des Standortes Ludwigshafen trägt BASF dazu bei, Mitarbeiter und Bürger der Region bei einer gesunden und aktiven Lebensweise zu unterstützen sowie die Sportregion Rhein-Neckar für die Bevölkerung noch lebenswerter zu machen", sagt Dr. Markus Gomer, Leiter Sport- und Gesundheitsförderung BASF SE und betont: „Der Ludwigshafener Stadtlauf ist dafür ein tolles Beispiel." „Als Unternehmen in und für Ludwigshafen ist gesellschaftliches Engagement ein wichtiger Teil unseres Selbstverständnisses. Schwerpunkte unseres Engagements sind Sport und Kultur sowie die Kinder- und Jugendarbeit in Ludwigshafen. Wir sind davon überzeugt, dass Sport für Kinder und Jugendliche neben dem wichtigen körperlichen Training auch eine positive soziale Funktion erfüllt: Beim Sport können junge Menschen den Wert von Fairness, Spannung, Ehrgeiz und Teamwork ganz direkt erleben. Daher unterstützen wir beim Stadtlauf gerne den Bambini- und den Jugendlauf – und wünschen den Teilnehmern viele spannende Erfahrungen", sagt Dr. Reiner Lübke, Technischer Vorstand von TWL. Rund 1.500 Sportler verwandeln die Innenstadt am 31. August in eine riesengroße Sportarena. Rund 200 Helfer werden die Organisatoren bei der Durchführung des Laufes unterstützen. Etliche von ihnen sind seit der ersten Auflage des Ludwigshafener Stadtlaufes mit von der Partie. 

Ohne Sponsoren geht es nicht – TWL und BASF SE präsentieren die Veranstaltung 

So wie die Helfer halten auch die Sponsoren seit vielen Jahren dem Ludwigshafener Stadtlauf die Treue. BASF und TWL gehören zu den Unterstützern der ersten Stunde. Beiden Unternehmen, wie auch dem Präsentator des Elitelaufes, GLOBUS Oggersheim, dankt die Veranstaltergemeinschaft für ihr Engagement. „Sie erst ermöglichen eine solche Großveranstaltung wie den Ludwigshafener Stadtlauf überhaupt“, sagt LSV-Vorsitzender Winfried Ringwald. 

Ein Event für alle 

Der Ludwigshafener Stadtlauf ist eine Veranstaltung für die gesamte Familie – vom Bambini bis zum Senior, vom Gelegenheitsjogger bis zum Eliteläufer. Alle Leistungs- und Altersklassen finden das passende Angebot. Erstmals werden die Läufer eine Stunde früher als bisher auf die Strecke durch die Ludwigshafener Innenstadt geschickt. Die Kleinsten können sich ab 15 Uhr im TWL Bambinilauf über 650 Meter austoben. Die Jahrgänge 1998 bis 2005 starten im BASF Schülerlauf über 1200 Meter. Doppelt so lang wird es im TWL Jugendlauf für die Jahrgänge 1994 bis 1997. Die Top-Stars geben sich Jahr für Jahr im GLOBUS Elitelauf um 16 Uhr die Klinke in die Hand. Das Gros der Teilnehmer wird beim abschließenden BASF Volkslauf über 7200 Meter um 17.16 Uhr erwartet. 

Holger Exner vom Engelhorn Sports Team bei den Männern sowie die Ludwigshafener Physiotherapeutin Laura Mees – ebenfalls vom Engelhorn Sports Team – bei den Frauen hießen hier die Sieger des vergangenen Jahres. 

Nationale und internationale Top-Stars im Elitelauf

Bei Elitelauf-Koordinator Wolfgang Köllner laufen derzeit die Drähte heiß. Die Verhandlungen mit Weltklasseathleten sind angelaufen und gehen in die entscheidende Phase. Erwartungsgemäß wird es erst kurz vor Toresschluss die definitiven Zusagen geben. Läufer der nationalen und internationalen Spitzenklasse werden am 31. August um 16 Uhr in Ludwigshafen erwartet. 2012 gewannen der Kenianer James Barmasai und die Weißrussin Aleksandra Duliba das prestigeträchtige Rennen. Auch heuer wird wieder ein illustres Läuferfeld an den Start gehen. Der GLOBUS Elitelauf erfreut sich auch bei der regionalen Läuferprominenz immer größerer Beliebtheit. Neben Altmeister Stefan Hinze, der bereits 2011 in Ludwigshafen an den Start ging, wird Jonas Lehmann aus Heltersberg an den Start gehen. Der 23-Jährige hat sich vor allem als Deutscher Juniorenmeister im Berglauf 2011 und als Sieger des Pfälzer Berglaufpokals einen Namen gemacht, ließ aber erst kürzlich beim Neunkirchener Citylauf mit 31:27 Minuten über zehn Kilometer aufhorchen. Bei den Frauen dürfen sich die Zuschauer u.a. auf das pfälzische Duell zwischen der Rülzheimerin Tanja Grießbaum, der Deutschen Juniorenberglaufmeisterin, und der Eisenbergerin Josefa Matheis, ihres Zeichens Senioren-Weltmeisterin im Berglauf, freuen. 

Großer Service zum kleinen Preis

Von jeher wird Service beim Ludwigshafener Stadtlauf großgeschrieben. Die Teilnahme für die Bambini ist kostenlos. Schüler und Jugendliche zahlen 3 Euro, Erwachsene 6 Euro. Im Preis inbegriffen sind als Erinnerung ein hochwertiges Funktionsshirt und eine Urkunde für jeden Teilnehmer. Im Ziel werden Peterstaler Mineralquellen gratis ausgeschenkt. Darüber hinaus können die Teilnehmer kostenlos in dem nur fünf Minuten vom Start- und Zielbereich entfernten Parkhaus Walzmühle (Einfahrt über die Yorckstraße) parken. Mit den Startunterlagen wird ihnen ein Ausfahrtticket ausgehändigt. Wer sich so sehr verausgabt hat, dass anschließend die Muskeln zwicken, kann sich zudem kostenlos vom Physiotherapeuten Peter Bergen massieren lassen. Meldeschluss ist der 20. August. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor Laufbeginn gegen 1,50 € zusätzlich möglich. 

Zuschauerservice 

Der Start-Zielbereich befindet sich in der Bismarckstraße zwischen Friedrich-Wilhelm-Wagner- und Berliner Platz. Dort informiert das Moderatorenduo Hans-Jürgen Schultz und Manuel Scriba das Publikum, das die Möglichkeit hat, einen Platz auf der Tribüne direkt an der Strecke zu ergattern. Die Rundenlänge beträgt 1.200 Meter und führt durch die Bismarck-, Damm-, Berliner-, Kaiser-Wilhelm und erneut in die Bismarckstraße. Die Bambinis laufen eine verkürzte Runde von 650 Meter durch die Bismarck-, Damm-, Otto-Stabel-, Wrede- und erneut durch die Bismarckstraße. Ein Segway der Firma eMopol wird als „Besenwagen“ den Abschluss eines jeden Laufes bilden. Für den guten Ton sorgt das Beschallungsunternehmen 3B Veranstaltungstechnik. 

Allgemeine Informationen unter www.ludwigshafener-stadtlauf.de

 


Kossmann Laufdesign