Kanzlei.org - laufend gut beraten

Der Alpha-Faktor – Ruth Wenger

[eingestellt am 06. Januar 2014]

By: hahnertwins

„Erschließen Sie Ihr volles Potenzial“ verspricht der Untertitel des Buches „Der Alpha-Faktor“ von Ruth Wenger. Die Autorin war sechs Jahre im Bereich Gehirn- und Bewusstseinsforschung tätig und führt seit mehr als zwanzig Jahren ihr eigenes Trainingsunternehmen. Der wissenschaftliche Hintergrund spiegelt sich auch im Layout des Buches wider. Das Cover und die Buchseiten sind sehr schlicht gestaltet, im Innenteil gibt es ein paar erklärende Zeichnungen und vereinzelt schwarz/weiß Fotos. Die Sprache ist wissenschaftlich und erfordert konzentriertes Lesen.

Auf dem Klappentext wird der Alpha-Faktor wie folgt beschrieben: „Kein Mensch ist dauerhaft in Höchstform. Doch die wirklich Guten sind in der Lage, ihre Bestform auf ‚Knopfdruck’ abzurufen – dann, wenn’s drauf ankommt“. Dem kann ich als Profisportlerin zustimmen. Den Knopf zur Aktivierung zu finden, das ist die hohe Kunst. Meist geschieht das unbewusst und eher zufällig. „Wenn’s läuft, dann läuft’s“ heißt es auch so schön im Volksmund. Und da ist etwas Wahres dran. Wenn man die Energie fließen lässt und mit den Gedanken im Hier und Jetzt ist, dann kommt man in den Flow und man ist top leistungsfähig. Ruth Wenger verspricht mit ihrem Buch einen Zugang zu diesem Knopf für Höchstleistungen.

Die Autorin stellt in ihrem Buch den Alpha-Faktor vor und gibt Praxistipps, wie man diesen erreiche. Außerdem lässt sie viele Personen zu Wort kommen, die in ihrem jeweiligen Bereich erfolgreich sind. Das ist z.B. ein Profigolfer, eine Politikerin oder auch ein Manager. Die vielen Zitate geben einen interessanten Einblick wie diese Menschen den Flow-Zustand wahrnehmen und was sie dann leisten. Dies klingt manchmal hoch philosophisch „Ich würde diesen Zustand als ziellose Zielklarheit bezeichnen“ (Markus Hotz) und manchmal ganz klar und logisch: „Ich bin voll präsent und konzentriert auf den gegenwärtigen Moment.“ (Conny Kissling Lehmann). Alle Befragten haben gemein, dass sie den Zustand durch ein ruhiges Mind, einen entspannten Körper und eine klare Gegenwartspräsenz beschreiben.

Im vierzehnten Kapitel befasst sich Ruth Wenger damit, wie Flow im Sport mehr Spaß und Leistung bringt. Neben Golf, Tennis, Snowboarden, Ski- und Radfahren geht sie auch auf das Laufen ein. Wenn die Autorin im Vorwort den Flow als einen Zustand mentaler Klarheit, körperlicher Entspannung und mühelosen Leistens beschreibt, dann klingt das für Läufer sehr nach dem berühmt berüchtigten Runner’s High. Der Abschnitt über das Laufen ist jedoch etwas hinter meinen Erwartungen zurück geblieben. Die Tipps dienen eher dem erfolgreichen Berufstätigen, dem das Laufen als Ausgleich dient. Laufen um den Kopf frei zu bekommen und neue Energie zu tanken, jedoch nicht um Höchstleistungen im Laufen zu erbringen. Nichtsdestotrotz kann auch der leistungsorientierte Läufer vom Alpha-Faktor profitieren. Hier ist nun der Leser selbst gefragt, das zuvor erworbene Wissen erfolgreich anzuwenden. „Bewusstsein als Ressource zu nutzen ist ausschlaggebend, wenn man sein persönliches Potenzial in Leistung umsetzen will – darin liegt die Kraft für Spitzenleistung.“

„Der Alpha-Faktor“ von Ruth Wenger. Göttingen (2013): BusinessVillage-Verlag. 232 Seiten, 21,80€.

ISBN-13: 9783869802343


Kossmann Laufdesign