Kanzlei.org - laufend gut beraten

LOGI und Low Carb in der Sporternährung- Jan Prinzhausen

[eingestellt am 17. März 2014]

By: hahnertwins

Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße. Wie und in welchem Verhältnis sollten sie Bestandteil unserer Ernährung sein? Noch wird eine gesunde fettarme, kohlenhydratbetonte und eiweißmoderate Ernährung empfohlen. Vieles deutet jedoch daraufhin, dass sich diese Empfehlungen  in eine gesunde fett- und eiweißbetonte, kohlenhydratreduzierte Kost umschlagen wird. Jan Prinzhausen ist überzeugt, dass Eiweiße, Fette und Ballaststoffe aus Obst und Gemüse in Zukunft verstärkt in den Mittelgrund rücken werden. Setzt sich diese Tendenz auch in der Sporternährung und vor allem im Ausdauerbereich durch? Pasta?- Nein, basta! hieße es dann. Prinzhausen diskutiert in seinem Buch leistungssteigernde und gesundheitseinschränkende Eigenschaften von Kohlenhydraten sowie verschiedenen Kostformen. Hierzu bezieht er sich auf zahlreiche Studien, die jedoch meist nicht zu einem einheitlichen Ergebnis führen, sondern verdeutlichen, wie komplex und individuell das Thema Ernährung ist. Zu jeder Studie scheint es eine andere Studie zu geben, die das Gegenteil beweist.

In sieben Kapiteln befasst sich Prinzhausen mit Kohlenhydraten und ihren Einfluss auf unseren Körper. Inwieweit wirken sie leistungssteigernd? Gibt es gesundheitliche Risiken? Was wirkt sich eine Reduzierung auf den Körper und seine Leistung aus? Um nur einige Themenschwerpunkte zu nennen. Im achten Kapitel befasst sich Prinzhausen mit der praktischen Umsetzung und strategischen Anwendung von Kostformen mit niedrigem GI/GL in der Sporternährung. Es kann in der Ernährung durchaus zwischen kohlenhydratbetonter und -reduzierter Kost gewechselt werden. Je nachdem welcher Stoffwechseltyp man ist, muss die Ernährung angepasst werden.

In seinem Schlusswort stellt Prinzhausen fest, dass es in der Natur des Menschen liege, Extremformen zu wählen. So stehe in der Ernährungspraxis eine  fettarme, kohlenhydratbetonte Kost einer streng kohlenhydratarmen ketogenen Diät gegenüber. Prinzhausen kommt zu dem Ergebnis, dass die grundsätzliche Ablehnung fetteiweißbetonter Kost nicht mehr zu rechtfertigen sei.

Das Buch füllt eine Lücke in der Literatur, die sich mit kohlenhydratreduzierter Ernährung befasst und explizit dabei die Sporternährung aufgreift. Es ist sehr wissenschaftlich geschrieben, alle Argumente werden an Studien belegt. Praxistipps helfen dem Leser für die Umsetzung. Im Grunde muss jeder Sportler für sich seinen eigenen Weg finden, wie er sich wohlfühlt und Leistung erbringen kann. Denn wenn man sich in seiner Ernährung eingeschränkt fühlt, kostet dies auch Energie, die vielleicht den Vorteil einer bestimmten Kostform aufheben würde. Man sollte bewusst essen und ein Bewusstsein für seinen Körper entwickeln, um eine für sich passende Ernährungsform zu finden.  

Systemed

ISBN 978-3-927372-30-6
158 Seiten

24,90€


Kossmann Laufdesign