Kanzlei.org - laufend gut beraten

Faszien Release zur Verbesserung der Körperhaltung - Myers, T. und Earls, J:

[eingestellt am 02. Dezember 2015]

By: hahnertwins

Faszien Release zur Verbesserung der Körperhaltung. Für Beweglichkeit, Stabilität und Schmerzfreiheit

„Das Buch wendet sich an alle, die in der Körperarbeit tätig sind und manuelle Behandlungsformen anbieten. Es zeigt Physiotherapeuten, Osteopathen, Chiropraktikern und Massagetherapeuten, wie sie die Körperhaltung ihrer Klienten professionell analysieren und einen gezielten Therapieplan entwerfen können. Es bietet eine Einführung in die Anatomie des myofaszialen Gewebes und dessen Rolle für Körperhaltung und Motorik sowie einfach anzuwendende Release Techniken für die Körperregionen.“

Die Zusammenfassung des Buches auf der Rückseite ist sinnbildlich für das gesamte Buch. Klar, übersichtlich und gut strukturiert. Man spürt sofort, dass die Autoren sehr viel Ahnung von dem haben, was sie schreiben. Thomas Myers praktikziert seit über 30 Jahren die Therapie der Strukturellen Integration und James Earls leitet das Institut Ultimate Massage Solutions and Kinesis UK in Belfast.


Das Ziel des Buches ist, dass der Leser bzw. der Therapeut die Struktur des Körperbaus seiner Patienten erkennen kann, um sie dann durch Faszien-Release zu verbessern. Das Buch ist als Einführung in die Faszien-Therapie konzipiert und ist als alleine Einführung durchaus ausreichend. Da viele Techniken auf dem Buch „Anatomy Trains: Myofasziale Leitbahnen“ (Myers, 2009) aufbauen, stellt dieses eine sinnvolle und nicht zwingend notwendige Grundlage dar.

Die Kapitel des Buches folgen einem klaren Aufbau.
1. Einführung in die strukturelle Anatomie einer Körperregion. Hierbei beginnen die Autoren bei den Füßen und arbeiten sich von Kapitel zu Kapitel bis zu den Armen nach oben. Die Abbildungen in den ersten Kapitelteilen sind durchweg sehr ansprechend, klar und übersichtlich.
2. Body-Reading. Abbildungen geben hier möglich Musterbeispiele, so gibt es beim Becken z.B. a)neutrales Becken, b) anterior gekippt oder c) anterior verschoben. Ungleich zur restlichen Aufmachung des Buches sind in diesem Kapitelteil die Bilder keine Blickfänge. Das Licht ist meist gelblich und die Patientenbilder sind wahrscheinlich direkt im Therapieraum geschossen worden. Und dennoch erfüllen sie ihren Zweck.

3. Strategien zur Behandlung. Im jeweils dritten Kapitelteil wird ein Modell für die Fotos genutzt und diese scheinen explizit für das Buch geschossen worden zu sein. Sie sind sehr ansprechend im einheitlichen Stil.  

Als Fazit lässt sich festhalten, dass „Faszien-Release zur Verbesserung der Körperhaltung“ Fachliteratur ist und somit medizinische Vorkenntnisse hilfreich sind, um den Inhalt des Buches komplett zu durchdringen. Explizite Kenntnisse in der Faszien-Therapie sind jedoch nicht notwendig. Das Buch hat den größten Mehrwert für Therapeuten in der manuellen Therapie, da sie das erworbene Wissen anwenden können. Es eignet sich allerdings auch für interessierte Leser.

riva Verlag
ISBN 978-3-86883-733-9
288 Seiten

24,99€


Kossmann Laufdesign