Kanzlei.org - laufend gut beraten

pimp your running - Christine Theiss

[eingestellt am 13. September 2016]

By: Saskia Helfenfinger-Jeck

Mehr Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer verspricht das ganzheitliche Trainingskonzept von Christine Theiss in ihrem Buch „Pimp your Running“, im Frühjahr 2016 im ZS Verlag erschienen. „Lauf dich stark mit meinem Power-Workout“ – heißt es weiter reißerisch auf dem Titelbild. To pimp heißt so viel wie aufhübschen, effektvoll, auffällig oder glanzvoll gestalten. Auch ein Lauftraining kann man entsprechend (auf-)pimpen. Wie, das beschreibt die Autorin auf 144 Seiten.

Dr. Christine Theiss ist wohl vor allem Kickbox-Fans oder TV-Guckern („The Biggest Loser“) ein Begriff. Doch auch als Autorin hat sich die Medizinerin und Mutter einer Tochter (Cosima) bereits einen Namen gemacht. Von ihr stammt bereits „Ich mach dich fit“ (http://www.laufticker.de/buecherkiste-0103/detail/article/ich-mach-dich-fit-ohne-geraete-nur-mit-deinem-koerper-theiss-christine.html). Sieben Jahre lang war Christine Theiss Profi-Kickboxerin, holte in dieser Zeit 23 WM-Siege und beendete 2013 ihre Karriere. Seitdem tritt sie u.a. als Ringreporterin und Moderatorin in Erscheinung.

Christine Theiss hat das Buch nicht ganz alleine geschrieben, sondern wurde von einem Team – allen voran Co-Autorin Sonja von Opel und Kickboxer Ramin Abtin – unterstützt.  Dass wir Läufer gerne das so wichtige Krafttraining vernachlässigen, um Stabiübungen häufig einen weiten Bogen machen, das ist durchaus bekannt. Wer fühlt sich nicht angesprochen? Christine Theiss schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe, verbindet beides: Lauf- und Muskeltraining. Unterschiedliche Übungen für verschiedene Fitness-Level werden in die Laufrunde eingebaut und blitzschnell entsteht ein Ganzkörper-Workout. Die Natur wird zum Fitnessstudio, Parkbänke, Treppen und Geländer zu Fitnessgeräten umfunktioniert. Einfacher geht es nicht.
Glücklicherweise hält sich der Theorieteil in Grenzen – schließlich sind Themen, wie „Die richtige Technik“ oder die „Die richtige Ausrüstung“ in zig Laufbüchern bereits ausführlich behandelt worden - und so steigt Christine Theiss direkt in die Praxis ein.

Anfänger beginnen mit Level 1. Der Trainingszirkel lässt sich problemlos auch von Einsteigern und weniger Geübten absolvieren. Wer schon länger dabei ist, darf die Seiten problemlos überblättern, landet direkt bei Level 2 und kann sich mit zahlreichen Übungen austoben. Die Fotos sind anschaulich, die Übungen sehr gut und detailliert erklärt, damit auch leicht nachvollziehbar.

Fazit: Ich bin froh, dass ich mich vom äußeren Schein nicht habe abschrecken lassen. Die neongrüne Schrift, der reißerische Titel sind beides nicht mein Ding. Aber wie so oft, zählen die inneren Werte und die haben mich durchaus überzeugt.

Theiss, Christine: Pimp your running. ZS Verlag, 2016, ISBN: 978-3-89883-531-2, 16,99 Euro

<xml> Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE </xml>


Kossmann Laufdesign