Nikolauslauf Tübingen
Kanzlei.org - laufend gut beraten

Seilerseelauf - noch zwei Wochen

[eingestellt am 11. April 2010]

Von: Pressemitteilung

... dann starten wir durch in Iserlohn! Danke für das überwältigende Interesse und die netten Grüße, nunmehr haben wir bereits 157 Meldungen mit über 270 Starterinnen und Startern, darunter allein 92 Meldungen für unseren Hauptwettkampf, die 24 Stunden. Heute wollen wir schon einmal einen Blick auf das Starterfeld bei den Ultraläufen werfen.

Mit dabei sind neben gewissen "Stammgästen" auch prominente Ultraläufer wie allen voran Wolfgang Schwerk, der Inhaber mehrerer nationaler und internationaler Rekorde, u. a. ist er Inhaber der Deutschen Bestleistung über 24h mit 276 Kilometern. Er schreibt: "Möchte einfach nur ein schönes Lauferlebnis unter netten Leuten und einen lockeren Trainingslauf haben!"
Dieter Albrecht ist ebenfalls Deutscher Rekordhalter der AK M65: in 6 Tagen lief er 523,77km. Christian Hottas hat als Läufer bereits mehr als 1530 Marathon/Utraläufe absolviert, und rangiert damit als Sammler weltweit wohl auf Platz zwei. Pete Haarmann - der zweitplazierte vom letzten Jahr - hat sich in letzer Zeit stark verbessert und wird die 200-Kilometer-Grenze angreifen. Jens Vieler - Veranstalter der TorTourdeRuhr - lief beim Deutschlandlauf einmal längs durch unsere Republik. Auch Dietmar Veith lief in 24 Stunden schon über 190 Kilometer ("Noch steigerungsfähig"). Für den 6-Stunden-Lauf hat u. a. Norbert Madry aus Marburg gemeldet, der Deutsche DUV-Meister 2009 der Altersklasse M55 über 24 Stunden. Und viele weitere gute Läufer mit tollen Laufresultaten sind dabei, die wir hier leider nicht alle aufführen können.

Wir begrüßen auch wieder ausländische Gäste: Der Pole Piotr Kuryla  kam bei einem der größten Ultramarathonrennen der Welt, dem Spartathlon von Athen nach Sparta
im Jahr 2007 über 246km auf den zweiten Platz und könnte damit einer der Favoriten auf den Sieg sein. Peter Sybilk aus Kladno in Tschechien lief den Ultrabalaton über 212 km in 29:33h. Mit dabei sind auch Regina van Geene, eine sehr erfahrenen Ultraläuferin, Willy Jonkers, Jeroen Moser aus den Niederlanden und Justin Mittelstadt von den San Antonio Road Runners sowie Deutschlandläufer 2005 Franz Schullitsch aus der Schweiz.

Gemeldet hat bei den Frauen Conny Bullig, sie lief bereits 208km in 24 Stunden und erzielte u. a. die Deutsche Bestleistung im 6-Tage-Lauf mit 775 gelaufenen Kilometern und den internationalen Altersklassen-Rekord über 48h.
Auch Else Bayer ist in den internationalen Rekordlisten vertreten, u. a. mit der AK-Bestleistung in der W60 24h indoor mit 163 Kilometern. Anja Samse lief bereits erfolgreich international die 24h für das Deutsche Nationalteam. Angelika Mölders gewann 2009 den Köln-Pfad-Nonstop (171km).

Man darf gespannt sein, wer am Ende als Siegerin bzw. Sieger am Ufer des Seilersees stehen wird und ob sie oder er zusätzlich für die Verbesserung des Streckenrekordes (Frauen 166,605km, Männer 204,377km) 100 EUR Prämie erhält!


Dann sind da aber jenseits von Gesamtsiegen und Rekorden auch alle, welche die persönliche Herausforderung des Ultralaufes für sich annehmen, entweder als Ultra-Einsteiger, beim ersten 24h-Abenteuer, beim Anpeilen einer  Bestleistung oder einfach nur aus Spass am Laufen. Sie alle sind bei Erreichen ihrer Ziele Sieger! Da lesen wir z. B.  folgende Kommentare: "Genussläufer ohne Ambitionen!", "Der erste Ultra überhaupt",  "Will jetzt bei Euch mal wieder "Ultra-Luft" schnuppern und mich für mein Traumziel (100km) positiv inspirieren lassen."

Dazu kommen auch Läuferinnen und Läufer, die sozial engagiert sind. So wie Anita Kienle aus Fürth, Gründerin des Laufclubs"Down-Syndrom Marathonstaffel e. V. Seit 2007 trainieren Coaches bundesweit Menschen mit Down-Syndrom in besonderer Weise erfolgreich in der Ausdauersportart Lauf.
Engagiert in diesem Laufclub ist auch Claudia Rohaus aus Iserlohn, die sich für ihren ersten 6-Stundenlauf angemeldet hat.

Und wie in den letzten Jahren auch sind Sportler mit Handicap vertreten, so wie Josef Nefzger. Für sie stellt ein solches Ereignis eine besondere Herausforderung dar.

Wir freuen uns auf alle Starterinnen und Starter!
Bernd Nuß and das Seilersee-Team