Nikolauslauf Tübingen
Churfrankenlauf
Kanzlei.org - laufend gut beraten

ACHT TAGE AUF DEM HIGHWAY TO HELL

[eingestellt am 24. September 2010]

Von: Pressemitteilung

München, September 2010 - Dem Ruf, eines der härtesten Etappenrennen der Welt zu sein wurde der GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN auch im Jahr 2010 gerecht. Nach 305 Kilometern und 13.500 Höhenmetern erreichten 182 der 250 gestarteten Wertungs-Teams die Ziellinie in Sexten am Fuße der Drei Zinnen.

Läufer von der Insel wieder dominierend

Nach ihrer überlegenen Dominanz im vergangenen Jahr beherrschten die britischen SALOMON TRAIL TEAM-Läufer Tom Owens und Andrew Symonds auch die diesjährige Konkurrenz fast nach belieben. Sie gaben keine der acht Tagessiege ab und siegten mit einer Gesamtzeit von 28:29.27 Stunden. „Es gibt kein Trailrun-Event mit einer vergleichbar perfekten Organisation. Als Starter musst du dich um nichts anderes kümmern als um Deine Etappe. Das sind einfach exzellente Vorraussetzungen“ äußerte sich Owens sehr anerkennend nach dem Zieleinlauf in Sexten.

In der Mixed-Wertung gewann Vorjahressiegerin Angela Mudge zusammen mit ihrem neuen Partner Chunky Liston. Nach zwei zweiten Plätzen in den Jahren 2008 und 2009 gewannen die Sextener Lokalmatadorinnen Martina Pfeifhofer und Elisabeth Egarter erstmals die Damenkonkurrenz, während die MASTER MEN Kategorie wie in den Vorjahren souverän vom Allgäuer Team BLT LAUFSPORT SAUKEL-HAGLÖFS Dr. Thomas Miksch und Team-Partner Anton Philipp beherrscht wurde.

In der neu geschaffenen SENIOR MASTER MEN-Kategorie (beide Team-Partner müssen über 100 Jahre alt sein) gehen Jörg Schreiber und Gerald Blumrich, TEAM TRAIL MAGAZIN, in die Geschichte des GORE-TEX Denis Wischniewski, Herausgeber des TRAIL MAGAZINS äußerte sich über die sechste Auflage des GORE-TEX „Ein großes Kompliment an Heini und Uta Albrecht. Wie sie es schaffen, mit ihrem Team eine so perfekte Veranstaltung auf die Beine zu stellen ist beeindruckend. Da können sich viele andere Laufveranstaltungen eine Scheibe abschneiden. Für mich steht fest, dass ich im nächsten Jahr von Anfang an dabei sein werde“.

Die Strecke des diesjährigen GORE-TEX führte über 305 Kilometer und 13. 500 Höhenmeter von Ruhpolding über den Wilden Kaiser, die berühmt berüchtigte Streif (bergauf!), die Birnlücke, den Kronplatz und den Pragser Wildsee, vorbei an den Drei Zinnen in den Dolomiten bis zum Zielort in Sexten. Königsetappe war die dritte Etappe von Kitzbühel nach Neukirchen am Großvenediger. 46,90 Kilometer, Schnee, Regen und eisiger Wind verlangten den Teams alles ab.

Die auf 250 Teams limitierte Veranstaltung gilt als eine der härtesten und schönsten Lauf-Events weltweit. Diesmal waren Teams aus 26 Nationen am Start, darunter erstmals auch Starter aus Russland, Südafrika und Israel.

2011 findet der siebte GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN vom 3. bis 10. September statt. Dann wieder auf der Westroute mit Ziel in Latsch in Südtirol. Die Online-Anmeldung ist ab Dezember 2010 möglich.


11. Bottwartal Marathon
Pfälzerwaldmarathon Pirmasens