Hier könnte Ihre Werbung stehen!
Kanzlei.org - laufend gut beraten

Again to Carthage - John L. Parker jr

[eingestellt am 10. Januar 2011]

Von: Maya Lukas

In "Again to Carthage" (Wieder nach Karthago) wird die Geschichte von Quenton Cassidy aus "Once a runner" wieder aufgenommen. Ich will es vorwegnehmen: Die Werbung auf dem Buchrücken, die nur positive Kritik für "Once a runner" widergibt, sagt schon alles. Again to Carthage ist eine Enttäuschung, hätte Parker es doch nicht geschrieben. 

Cassidy hat studiert, ist Anwalt geworden, arbeitet in einer Kanzlei, läuft noch etwas nur um nicht ganz damit aufzuhören. Eine ganze Ansammlung unzusammenhängender loser Fäden wird am Beginn aufgenommen. Geschichten, die nicht sonderlich spannend sind, die im späteren Verlauf noch teilweise Bedeutung erhalten, aber die einem das Eintauchen in das Buch schwer machen, erscheinen sie so langweilig und völlig willenlos. Man muss sich zunächst ca. 150 Seiten durch dieses müde Vorgeplänkel hindurchlesen, bis Parker zum Punkt kommt. Cassidy will nochmal zum Spitzensport zurückkehren und versuchen, im Marathonlauf die nationale Olympiaqualifikation zu schaffen. Als Mentor und Trainer wieder involviert ist Bruce Denton, der inzwischen Professor und an seiner Universität auch Leichtathletiktrainer ist. 

Es folgen Schilderungen des Trainings und als Höhepunkt wieder das Marathonrennen. Ich habe nicht recherchiert, ob Parker jemals irgendetwas mit Marathon zu tun hatte. Während in "Once a runner" das Rennen ein packender Höhepunkt des Buches ist, findet man hier nach einer Verzögerung im Vorfeld - wegen Dopingsverdacht- das Rennen als eine Aneinanderreihung von sämtlichen Klischees, die einem zum Marathon einfallen können. Von fehlender Eigenversorgung über blutige Blasen bis zu Halluzinationen ist eigentlich alles zu finden, was man sich so überlegen könnte. Nebenher wird rund um das Rennen einigen der anfangs losen Fäden noch ein Sinn gegeben. Trotzdem, das Buch kommt schwer in Gang, man könnte es auch als langweilig bezeichnen, zwischendurch ist es ganz nett. Das grosse Rennen zum Abschluss gefällt mir überhaupt nicht, zu platt und überzeichnet. 

Vielleicht liegt es daran, dass man sich mit dem Thema Marathon etwas besser auskennt, als Ultraläufer, aber im Gegensatz zu "Once a runner" würde ich "Again to Carthage" gar nicht weiterempfehlen. 

John L. Parker jr. :Again to Carthage 
ISBN-10:1-4391-9248-0
EAN:9781439192481
Veröffentlichungsdatum:09.2010
Verlag:Scribner Book Co
Einband:Taschenbuch
12,10 €

<//span>

<//span>

 


19. Ludwigshafener Stadtlauf
Swiss City Marathon Luzern