Kanzlei.org - laufend gut beraten

My story so far - Paula Radcliffe

[eingestellt am 22. Februar 2011]

Von: Jörn Harland

Paula Radcliffe: An wen denken die Sportler, wenn sie diesen Namen lesen? Vermutlich an eine großgewachsene blonde Britin, die zum einen durch ihren eigenartigen Laufstil in Form von heftigem Kopfnicken auffällt, sich aber zum anderen auch mit fantastischen Rennen in die Herzen der Zuschauer läuft.  

Paula Radcliffe hat Maßstäbe im Langstreckenlauf der Frauen gesetzt. Mit ihrem Marathon-Weltrekord (2:15:25 h) im Jahr 2003 katapultierte sie sich ganz nach oben und erzielte mit vier der fünf schnellsten je gelaufenen Marathonzeiten von Frauen sensationelle Leistungen. Sowohl auf der Straße als auch auf der Bahn und im Crosslauf triumphierte die Ausnahmeathletin. Diese Vielseitigkeit macht sie unbestritten zu einer der momentan besten Läuferin der Welt. Ihre erzielten Erfolge sind schon jetzt unerreichbar.  

Die Ausnahmeläuferin Radcliffe legt in Zusammenarbeit mit David Welsh, der für die Sunday Times schreibt und bereits dreimal zum Sportjournalisten des Jahres in Großbritanien gewählt wurde, ihre Biografie dar. In recht einfach verständlichem Englisch beschreibt sie ihren sportlichen und privaten Werdegang, ihre Höhen und Tiefen. Abgerundet wird diese Geschichte mit Bildern aus dem Familienalbum und Zitaten ihres Ehemanns Gary.  

Paula Radcliffe wurde 1973 in Northwich (Cheshire), in Zentralengland, geboren. Ihre Kindheit verbrachte sie in Bedford und war schon mit elf Jahren Mitglied des dortigen Laufclubs. Bereits seit diesen Kinderjahren konnte sie auf die uneingeschränkte Unterstützung ihrer Eltern bei ihrer sportlichen Entwicklung setzen. Darüber hinaus arbeitet sie seit ihrer Jugend mit Trainer Alex Stanton zusammen. Ergänzt wird dieses Team von ihrem Ehemann und Manager Gary Lough.  

Im Alter von 16 Jahren feierte Paula Radcliffe ihren ersten internationalen Einsatz bei den Cross-Weltmeisterschaften. Im Jahr 1996 schloss die Langstreckenläuferin ihr Studium der modernen Sprachen (u.a. Deutsch und Französisch) ab und konzentriert sich seitdem völlig auf den Leistungssport. Zu Recht würde man meinen: mehrere Siege beim New-York-Marathon und Cross-Weltmeisterschaften sowie 2005 der Gewinn der Goldmedaille im Marathonlauf bei den Weltmeisterschaften in Helsinki dokumentieren dies in beeindruckender Weise.  

In ihrer Biografie skizziert Paula Radcliffe ihren Weg bis zum Jahr 2005, das Jahr, in dem auch das Werk „My way so far“ veröffentlicht wurde. Nach einer Babypause von knapp zwei Jahren kehrte sie im November 2007 auf die große Bühne des Langstreckenlaufs zurück und krönte ihr Comeback mit einem Sieg beim New-York-City-Marathon in einer Zeit von 2:23:09 h.   Im Olympischen Jahr 2008 strebte die englische Ausnahmeläuferin den Gewinn der Goldmedaille an. Doch zahlreiche Verletzungen machten der sympathischen Läuferin aus England einen Strich durch die Rechnung. In allerletzter Sekunde fit, entschied sie sich kurz vor den Olympischen Spielen in Peking zu einer Teilnahme am dortigen Marathon. Bis km 30 lief sie dort – wie man es von ihr gewohnt ist – ein couragiertes Rennen. Danach bereiteten ihr Wadenkrämpfe erhebliche Probleme, so dass sie am Ende die Frauenspitze ziehen lassen musste und in einer für sie enttäuschenden Zeit von 2:32:38 h Rang 23 belegte.  

Nachdem Paula Radcliffe bei ihren (außerolympischen) Marathonstarts stets als Siegerin durchs Ziel lief, musste sie im Jahr 2009 ihre erste Marathonniederlage hinnehmen. In New York wurde sie durch eine Knieverletzung gebremst und erreichte nur den vierten Platz. Im darauffolgenden Jahr 2010 legte die Britin eine Pause zur Geburt ihres zweiten Kindes, Sohn Raphael, ein.  

Fest steht, dass Paula Radcliffe bei ihrem Heimspiel, den Olympischen Spielen 2012 in London, ihre Karriere mit dem Olympiasieg krönen möchte. „Dafür werde sie alles geben“, kündigte die Britin mehrfach an. Vermutlich wird es dann auch ihre letzte Chance sein im Alter von 38 Jahren. Aber wie oft gab es schon Olympiasieger im hohen Alter? Lassen wir uns überraschen……    

Paula Radlciffe – My story so far, 393 Seiten, ISBN 978-0-7434-7869-X, Verlag Pocket Books, London. 10,99 Euro  


11. Bottwartal Marathon