Nikolauslauf Tübingen
Kanzlei.org - laufend gut beraten

24 Stundenlauf – Weltrekord und Deutscher Rekord bei den 21. Deutsche Meisterschaften der DUV

[eingestellt am 24. Juni 2009]

Von: Pressemitteilung

Marianne Dahl

Marika Heinlein

Michael Hilzinger

Renate Hofmann

Am 20./21. Juni 2009 suchte die Deutsche Ultramarathon-Vereinigung (DUV) die besten deutschen 24-Stundenläuferinnen und Läufer. Insgesamt waren 116 Starter in Stadtoldendorf dabei. Dabei entwickelte sich das Rennen trotz widriger Bedingungen zu einem Festival der Rekorde: Neuer Weltrekord in der Altersklasse weiblich 65 durch Marianne Dahl, neuer deutscher Rekord in der Altersklasse weiblich 70 durch Renate Hofmann. 

(cab) Am 20. 06. 2009 wurde die 21. Deutsche Meisterschaft der DUV im 24 Stundenlauf in Stadtoldendorf gestartet. Innerhalb von 24 Stunden mussten die Starter der Deutschen Meisterschaft der DUV auf einer knapp 2 Kilometer langen Strecke so viele Kilometer zurücklegen, wie möglich war. Gestartet wurde am 20. 06. 2009 um 13.30 Uhr. Zielschluss war 24 Stunden später. Dr. Stefan Hinze, der Präsident der Deutschen Ultramarathon-Vereinigung war über die hohe Zahl der Teilnehmer aus allen Regionen Deutschlands erfreut. Hinze: „Die DUV veranstaltete in diesem Jahr bereits zum 21. Mal ihre Deutsche Meisterschaft im 24 Stundenlauf. Leider konnten nicht alle gemeldeten Starter antreten, aber mit 24 weiblichen und 92 männlichen Teilnehmern können wir von einer positiven Entwicklung sprechen.“  

Am Start standen auch die Vorjahressieger. Im vergangenen Jahr lief die Deutsche Meisterin der DUV im 24-Stundenlauf, Marika Heinlein (FC Geesdorf), 215,9 Kilometer. In diesem Jahr wiederholte sie den Sieg, lief 209,8 Kilometer. Der Deutsche Meister der DUV im 24-Stundenlauf 2008, Jan Prochaska, konnte das Rennen nicht beenden und muss seinen Titel an Michael Hilzinger (LG DUV e.V.) abgeben. Der lief 244 Kilometer. Für die Meisterschaft 2009 erwartete das Präsidium der DUV sehr gute Leistungen. Die hohe Leistungsdichte unter den gemeldeten Startern ließ einen spannenden Rennverlauf erwarten.  

Die Leistungsstärke wurde besonders in den weiblichen Altersklassen über 65 Jahre demonstriert. Trotz Regen und teilweise böigen Winden schaffte es Marianne Dahl (TSV Sibbesse) den Weltrekord ihrer Altersklasse zu pulverisieren. Der Rekord hatte 19 Jahre Bestand. Dahl lief mit 176,5 Kilometern in die Weltspitze der Frauen über 65 Jahre. In der Gesamtwertung der Frauen belegte sie mit dieser Leistung den Platz 6. 

Renate Hofmann (1.WV Wunstorf) übertraf auch alle Erwartungen. Sie selbst konnte nicht glauben, dass sie bei der ersten Teilnahme an einer 24 Stundenlaufveranstaltung  einen neuen deutschen Rekord in der Altersklasse der über 70jährigen Frauen aufstellen konnte. Sie lief 145,5 Kilometer. 

Den Titelgewinnern wurden nach der Veranstaltung Urkunden und Geldpreise überreicht. 500 Euro bekamen die jeweiligen Sieger überreicht. DUV-Präsident Hinze: „Wir sind von einer außergewöhnlich starken Konkurrenz ausgegangen. Und diese Leistungsentwicklung wollten wir durch einen zusätzlichen Anreiz fördern. Im internationalen Vergleich waren bisher nur die französischen Meisterschaften mit leistungsstärkeren Läufern besetzt. Deutschland war immer eine der führenden Nationen im Bereich des Ultramarathons, speziell des 24 Stundenlaufes. Das ist besonders auf die Pflege dieser Disziplin durch die DUV zurückzuführen.“  

Auch der Veranstalter der Meisterschaften, Hans-Jörg Göricke, kann nur lobende Worte finden. Göricke: „Ich hatte Tränen in den Augen, als Marianne Dahl den Weltrekord verbessert hat. Auch als der Deutsche Rekord in der Altersklasse der Frauen über 70 Jahre durch Renate Hofmann eingestellt wurde, war ich sehr gerührt. Das entschädigt für viele harte Proben, auf die wir gestellt wurden. Der DLV hat viele Steine in den Weg gelegt.“  

Die 21. Deutsche Meisterschaft der DUV im 24 Stundenlauf wurde in Stadtoldendorf ausgetragen. Stadtoldendorf liegt im Dreieck Braunschweig - Göttingen - Bielefeld. Startberechtigt waren alle Läufer, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.


Bienwald Marathon Kandel