Treppenlauf Grumbach
Kanzlei.org - laufend gut beraten

Jahrestagung German Road Races

[eingestellt am 30. November 2011]

Von: Pressemitteilung

Informationsaustausch im Mittelpunkt

German Road-Races-Jahrestagung mit starker Resonanz – Fragebogen-Auswertungen sollen Sanitätsversorgung weiter verbessern – GRR-Nachwuchs-Preise an Gesa-Felicitas Krause und Martin Grau – Ehrungen Bernd Meuser als verdienter Trainer und Friedhelm Boschulte für seine Veranstalter-Verdienste ausgezeichnet – Volksbank Münster-Marathon exzellenter Gastgeber


Im Mittelpunkt der 16. Jahrestagung von German Road Races e.V., der Vereinigung der großen deutschen Laufveranstalter, die von den Organisatoren des Volksbank Münster-Marathon exzellent koordiniert wurde, stand einmal mehr der Informationsaustausch und somit die Fortbildung der Veranstalter im Mittelpunkt. Auf besonderes Interesse stießen dabei die Präsentation der Fragebogen-Auswertungen zur weiteren Verbesserung der Sanitätsversorgung, die Ausführungen zu Veranstalter-Versicherungen sowie die Kooperation zwischen German Road Races und der Lauf-Community laufen.de und die Verkündung der GRR-Nachwuchs-Förderpreise an Gesa-Felicitas Krause (LG Eintracht Frankfurt) und Martin Grau (TSV Höchstadt/Aisch).

Die in vielen Facetten dargelegte Vorstandsarbeit des sechsköpfigen GRR-Vorstandes um den Ersten Vorsitzenden und langjährigen Berlin-Marathon-Chef Horst Milde fand ungeteilten Beifall der Delegierten der deutschen Laufveranstalter-Organisation, die in der seit dem 2010 als eingetragenen Verein geführten Gemeinschaft derzeit 55 Mitglieder umfasst. Die höchste Aufmerksamkeit genießt dabei die von Milde betreute Website www.germanroadraces.de, die im In- und Ausland auf stetig weiter wachsendes Interesse stößt. Auch das im vierten Jahrgang herausgegebene Magazin „Road Races“ trägt mit 60.000 Exemplaren Auflage zusammen mit dem als Lesezeichen gestalteten Terminüberblick der GRR-Mitglieder in entscheidendem Maße dazu bei, dass die Veranstalter-Gemeinschaft innerhalb der Läuferschar inzwischen eine erste Läuferadresse ist.  

GRR-Medizinberater Dr. Ralph Schomaker (Münster) stellte zusammen mit den Kölner Sportwissenschaftlern der Deutschen Sporthochschule (DSHS) Dr. Thomas Rüther und Dr. Max Wunderlich den Zwischenstand des weltweit einzigartigen Projekts zur Situation der Sanitätsversorgung bei Laufveranstaltungen in Deutschland vor. Angeregt wurde in diesem Zusammenhang eine Fortbildungsmaßnahme von „Rennärzten“ der GRR-Laufveranstaltungen, die im Jahr 2012 umgesetzt werden soll.

Zahlreiche Anregungen zur Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit erhielten die Delegierten durch eine Auswertung eines Fragebogens. Auf großes Interesse stießen auch die Ausführungen über die Veränderungen bei Veranstaltungs-Versicherungen. Die in der Kooperation mit der Läufer-Community laufen.de entstandene Deutsche Lauf-Rangliste umfasst inzwischen in den Wettbewerben 10 km, Halbmarathon und Marathon insgesamt 250.000 Ergebnisse und ist bereits im ersten Jahr seines Erscheinens ein großer Erfolg.

Die GRR-Nachwuchs-Förderpreisträger 2011 heißen Gesa-Felicitas Krause (LG Eintracht Frankfurt) und Martin Grau (TSV Höchstadt/ Aich). Die beiden 19jährigen Lauftalente konnten sich vor allem bei Welt- und Europameisterschaften hervorragend in Szene bringen. Dies gilt vorrangig für die Frankfurterin, die von dem renommierten Marathontrainer Wolfgang Heinig trainiert wird, die bei den Weltmeisterschaften in Daegu im 3000 m-Hindernis-Finale mit dem U 20-Europarekord von 9:32,74 Minuten als Neunte für besonderes Aufsehen sorgte. Im Vorfeld hatte die Abiturientin schon Gold bei den U 20-Europameisterschaften  gewonnen. Der von Markus Mönius trainierte Martin Grau war ebenfalls als Hindernisläufer besonders erfolgreich. Der Höchstädter wurde U 20-Europameisterschaftsdritter und deutscher Jugendmeister über 2000 m-Hindernis.          
 
Auch zwei Trainer und Sportfunktionäre wurden von German Road Races ausgezeichnet. Der GRR-Trainerpreis 2011 geht an den hessischen Trainer Bernd Meuser, der in seiner schon 40jährigen Tätigkeit zahlreiche Athleten wie die Läufer Reiner Thau, Reinhold Strieder, Norbert Rautenberg, Klaus und Monika Schäfer, Isolde und Regine Hartung oder den Dreispringer Dieter Eckert in die nationale Spitze führen konnte, zudem gründete er vor 40 Jahren den LC Mengerskirchen und ist nach wie vor Erster Vorsitzender des Vereins.

Mit der „Nacht von Borgholzhausen“ hat Friedhelm Boschulte ein Gütezeichen deutscher Straßenlaufkultur geschaffen. Nach 37 Auflagen gibt der passionierte Marathonläufer die Chefposition der Organisation in jüngere Hände innerhalb seines LC Solbad Ravensberg.  

Die GRR-Jahrestagung 2012 findet in Bräunlingen, dem Austragungsort des Schwarzwald-Marathon, statt.  


19. Ludwigshafener Stadtlauf
Swiss City Marathon Luzern